Start Business Neues Fachbuch über Zukunftsstrategien in der Livekommunikation

Neues Fachbuch über Zukunftsstrategien in der Livekommunikation

847

Ende April ist das neue Fachbuch „Events und Zukunftsstrategien in der Live-Kommunikation – Aktuelle Ergebnisse in der Eventforschung“ im Springer Gabler Verlag veröffentlicht worden. Das Sammelwerk enthält gleich zwei Beiträge von Autoren der DHBW Ravensburg. Herausgeberin ist Cornelia Zanger.

Prof. Dr. Bernd Radtke, Studiengangsleiter BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement, und Jens Kuntzemüller, Akademischer Mitarbeiter für das Studiengangsmanagement BWL-Digital Business Management, stellen in ihrem Beitrag „Die Eventagenturbranche in Deutschland (nach Corona). Ergebnisse einer aktuellen Erhebung im Rahmen eines neuen, mehrjährigen Forschungsprojekts“ die ersten Erkenntnisse ihrer auf mehrere Jahre angelegten Umfrage zur Analyse der Eventagenturbranche in Deutschland vor. Die zweite Befragungsrunde ist mittlerweile abgeschlossen und die Daten werden derzeit analysiert.

Außerdem sind Prof. Stefan Luppold, Professor BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement, und Nina Theil, Alumna der DHBW Ravensburg und Koordinatorin Partnerschaften, Kooperationen & Sponsoring beim ADAC, mit einem Beitrag zu „Nachhaltigkeit im Kontext besonders herausfordernder Bedingungen“ vertreten. Sie widmen sich speziell Motorsport-Events und zeigen auf, welche Schwierigkeiten und Chancen für nachhaltige Praktiken in diesem Bereich bestehen.

Das Buch richtet sich an alle, die sich mit der Zukunft der Livekommunikation beschäftigen. Es bietet Erkenntnisse zu aktuellen Trends und Herausforderungen der Branche und zeigt auf, wie diese erfolgreich bewältigt werden können. Die Veranstaltungswirtschaft hat sich nach dem Lockdown auf den Weg zu einem „New Normal“ begeben, in dem Live- und digitale Kommunikation eng verbunden sind. Dieser Konferenzband untersucht Themen wie die Rolle des Metaverse als Kommunikationsplattform, die Customer Journey bei immersiver Livekommunikation, den künftigen Stellenwert hybrider Konzepte oder die strategische Neupositionierung von Messen. Im Buch wird auch über Untersuchungen zur Zahlungsbereitschaft von Veranstaltungsbesuchern, Nachhaltigkeit von Sportveranstaltungen, Veränderung des „Eco-System“ Veranstaltungswirtschaft infolge der digitalen Transformation und die Diversity in Agenturen berichtet.