Start Business Deutsche Messe spaltet die Pferd & Jagd in zwei neue Formate

Deutsche Messe spaltet die Pferd & Jagd in zwei neue Formate

851

Das Messeformat Pferd & Jagd, eine der führenden Veranstaltungen für Reiter und Jäger, wird künftig in zwei eigenständige Veranstaltungen aufgeteilt. Laut der Deutschen Messe AG soll sich ein Format künftig speziell an Reiter und Pferdeliebhaber richten, während das andere zielgerichtet für Jäger und Angler konzipiert werde.

Die neue Messe „Passion Pferd“ wird bereits in diesem Jahr ihre Premiere feiern und findet am bisherigen Termin der Pferd & Jagd vom 5. bis 8. Dezember statt. Die Shows „Nacht der Pferde“ und „MiMaMo“ bleiben auch weiterhin Bestandteil der „Passion Pferd“. Insgesamt acht Hallen sollen im Dezember einen Messe-Mix mit Fachausstellern, einer großen Arena, zahlreichen Foren, Experten-Talks, Live-Demos, Influencer-Treffen, Shows und anderen Aktionen bieten. Über das Thema Pferd hinaus sollen auch die Bereiche Landleben und Hundehaltung auf der Messe abgebildet werden.

Dr. Jochen Köckler (Foto: Deutsche Messe AG)
Dr. Jochen Köckler (Foto: Deutsche Messe AG)

Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, zu den Veränderungen: „Die Tradition Niedersachsens als Pferde- und Jägerland mit jeweils starken Organisationen bietet uns wertvolle Impulse und eine starke Basis für eine gezielte Neuausrichtung. Mit klarem Fokus auf die jeweiligen Bedürfnisse der Zielgruppen und mit optimalem Termin können wir unsere Veranstaltungen noch erfolgreicher gestalten und langfristig stärken.“ Die Aufteilung der Pferd & Jagd in zwei eigenständige Messen markiere einen wichtigen Schritt zur weiteren Optimierung und Spezialisierung der Angebote – sowohl für die Pferde- als auch die Jagdbranche, so der Messe-Chef.

Starten werde die neue Jagd- und Angelmesse voraussichtlich im Oktober 2025. Köckler: „Der Dezember war für viele Jäger aufgrund von zahlreichen Gesellschaftsjagden eher ungünstig. Mit der Vorverlegung in den Oktober können wir nun einem lang formulierten Wunsch aus der Jägerschaft nachkommen.“ Mit diesem Schritt will die Deutsche Messe AG als Veranstalterin beide Marken optimal und zukunftsfähig aufstellen, weiter stärken und den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppen noch besser gerecht werden. Das Unternehmen will in Kürze nähere Informationen zur Jagd- und Angelmesse veröffentlichen.