Start Business Kongressfonds für nachhaltige Veranstaltungen in Berlin

Kongressfonds für nachhaltige Veranstaltungen in Berlin

685

Der erfolgreiche „Kongressfonds Berlin“ wird bis 2025 verlängert. Ab 1. März 2024 fördert er nachhaltige Veranstaltungen in der deutschen Hauptstadt. Ziel ist die Unterstützung der Veranstaltungswirtschaft bei gleichzeitiger Schaffung eines Bewusstseins für den schonenden Umgang mit Ressourcen. Gefördert werden nachhaltig geplante Tagungen und Kongresse in Berlin, die sich an ein Fachpublikum richten, mindestens 50 Präsenzteilnehmende haben und mindestens vier Stunden dauern. Zudem werden Veranstaltungen gefördert, die dezentral an verschiedenen Orten Berlin stattfinden oder hybrid gestaltet werden.

Franziska Giffey, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Mit dem Kongressfonds haben wir den Neustart nach der Corona-Pandemie gezielt unterstützt. 2023 konnten wir mit 5,2 Millionen Euro insgesamt 180 Veranstaltungen mit 143.476 Teilnehmenden fördern. Das ist gut angelegtes Geld, denn ein erfolgreiches Messe- und Kongressgeschäft ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Berlin. Es sichert zigtausende Arbeitsplätze und sorgt für eine große Stadtrendite. Gleichzeitig setzen wir bei der Förderung einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit.“

Mehr als 47 Prozent der über den „Kongressfonds Berlin“ unterstützten Events wurden im vergangenen Jahr nach Nachhaltigkeitskriterien gefördert. Im Jahr zuvor waren es noch 43 Prozent. Insgesamt erhielten Veranstaltungsplanende eine Förderung von bis zu 99.950 Euro für ihren Event in Berlin. Mit der Durchführung der Fördermaßnahmen ist die Investitionsbank Berlin (IBB) von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe beauftragt.

Der Kongresstourismus ist von hoher Relevanz für Berlin. Die Stadt ist eine der Top-Tagungsdestinationen weltweit und rankt im Vergleich zu anderen Metropolen seit über zehn Jahren unter den Top 5 in der Welt (ICCA-Statistik). Während ein Hotel-Gast im Durchschnitt 173,50 Euro ausgibt (visitBerlin-Studie „Tourismus-Satellitenkonto des DIW Econ“), lassen Messe- und Kongressgäste rund 260 Euro pro Tag in der Stadt (IBB-Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung des Messe- und Kongressstandorts Berlin, Dezember 2022).

Großkongresse haben enorme finanzielle Effekte für Berlin. Exemplarisch ergeben sich in Berlin bei einem Kongress mit 17.000 Teilnehmenden 23,6 Mio. Euro Einnahmen.

Anträge nimmt die IBB online entgegen.

Anzeige: Beeftea – der Spezialisten für Live – Digital – Green Events