Start Business Studieninstitut gestaltet Career Hub auf der BOE

Studieninstitut gestaltet Career Hub auf der BOE

1074

Am 17. und 18. Januar 2024 findet die BOE in Dortmund statt. Als strategischer Bildungspartner der Fachmesse für Erlebnismarketing gestaltet das Studieninstitut für Kommunikation am 17. Januar 2024 wieder den Career Hub auf der Veranstaltung. Unter dem Motto „Zusammenarbeit von Mensch und Maschine“ warten auf die Besucher in Halle 5 Stand 5.A30 spannende Talks und Insights zum aktuellen Trendthema KI.

Los geht es um 12:30 Uhr mit einem halbstündigen Slot von Dominik Griese zum Thema „KI Tools – Trends, Plattformen und Praxis-Tipps“, um den Besuchern einen adäquaten Einstieg in die Thematik KI zu geben.

Von 13:15 bis 13:45 Uhr werden sich Carsten Knieriem und Karlotta Thelen von der Agentur what when why zum Thema „GEN Z und KI-Boom – Überholen die Digital Natives die ältere Generation?“ in einem generationsübergreifenden Dialog mit den verschiedenen Aspekten der KI im Agenturumfeld beschäftigen.

Ab 14:00 Uhr erwartet die Besucher eine Diskussionsrunde mit Hanno Stecken (DDB Germany Group) und Claudia Köhler (Vok Dams Gruppe). Sie wollen sich über die Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen von KI-Tools in der Agentur austauschen und diskutieren, ob und wie die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine die Zukunft gestalten kann – von der Optimierung von Arbeitsprozessen bis hin zur menschlichen Kreativität.

Um 14:45 Uhr beendet Dominik Griese den Career Hub mit einem Workshop zum Thema KI. Die Teilnehmer dieses Workhops erhalten neben weiterführendem Wissen auch ein Zertifikat.

Für den Zugang zum Career Hub wird ein gültiges Messeticket benötigt. Unter www.studieninstitut.de/boe finden Interessenten alle Informationen zum Career Hub und können sich zudem für ein kostenfreies BOE-Ticket registrieren. Hier ist es auch möglich, einen Platz im kostenfreien KI-Workshop mit Dominik Griese zu sichern.

Das Career Hub Programm wird in diesem Jahr moderiert von der Nachwuchsmoderatorin Magdalena Stocker, die beim 11. Nawumo-Wettbewerb den 3. Platz belegt hat.