Start Business FAMA Messefachtagung Herbst startet am 20. November in München

FAMA Messefachtagung Herbst startet am 20. November in München

1143

Die Herbst-Messefachtagung vom FAMA Fachverband Messen und Ausstellungen findet in diesem Jahr am 20. und 21. November im CCN – Conference Center North der Messe München statt. Für die vom AUMA und der Messe München unterstützten Veranstaltung wurden nun Details zum Programm bekanntgegeben: Die Fachtagung steht unter dem Motto „Regio-geniale Märkte der Zukunft“ und ist am zweiten Tag auch Gastgeber des B2C-Fachforums, das in Zusammenarbeit mit dem AUMA durchgeführt wird.

Drei Vision-Notes bilden den Einstieg in das Tagungsprogramm. Den Anfang machen Monika Dech und Harald Kirchschlager, die einen Einblick in die neuen Zukunftsstrategien der Messe München geben werden. Darauf folgen Dr. Oliver Völkel und Dr. Tobias Moldenhauer von sci-an, die sich in ihrem Impuls mit Perspektiven auf das Thema Künstliche Intelligenz beschäftigen. Die dritte Vision-Note kommt von Käthe Fleischer und Thorsten Hilber (dimedis), die den Teilnehmern ihre Gedanken zu innovativem Customer Content Marketing näher bringen werden.

In vertiefenden Deep Dives können sich dann alle in lebendige Diskussionen einbringen. Parallel dazu läuft seine Session zum Messe-Impuls-Preis, in der Studierende ihre Arbeiten der Fachjury präsentieren. Die abschließende Keynote wird Claudio Montanini, Präsident des Bundesverbands Marketing Clubs mit dem Titel „Messe lebt! Wandel und Innovation im Messegeschäft“ halten. Gesellschaftlicher Höhepunkt wird die FAMA-Night im Restaurant Seeblick auf dem Gelände der Messe München sein, bei der auch der Messe-Impuls-Preis feierlich verliehen wird.

CCN – Conference Center North der Messe München (Foto: Messe München/Peter Neusser)
CCN – Conference Center North der Messe München (Foto: Messe München/Peter Neusser)

Das B2C-Fachforum startet am zweiten Tag mit einer kritischen Bestandsaufnahme der aktuellen Lage und wendet sich dann aktuellen Herausforderungen zu. Zentrale Frage soll sein, wie Verbraucherausstellungen nachhaltig relevant und attraktiv für ihr Publikum bleiben. Gestaltet wird der Tag vom Retail-Experten Daniel Schnödt, der Geheimnisse erfolgreicher Einbettung von Konsumentenmessen in die Stadtentwicklung verraten wird. Der Communication-Professional Helmut Bien analysiert zudem das Zusammenspiel von innerstädtischem Einzelhandel, City-Marketing und Verbraucherausstellungen.

Ebenfalls mit von der Partie ist Judith Barbolini vom rheingold Institut, die Ergebnisse sozio-ökonomischer Analysen der Verbraucherforschung erläutern wird, um Messeangebote im B2C-Geschäft zielgruppenadäquater gestalten zu können. Auch diese Impulse werden in Podiumsdiskussionen vertieft, so dass die Teilnehmenden sich mit Anregungen und Fragen einbringen können.

Am Vorabend der Tagung findet wieder der Welcome-Abend im Augustiner-Keller statt. Das Programm im Detail, alle weitergehenden Informationen und den Link zur Buchung der Hotelkontingente gibt es hier.

Anzeige:
Sie planen ein Event und machen sich Gedanken darüber, dass nicht alle Teilnehmer an einem Ort zusammenkommen können – ob aus gesundheitlichen, zeitlichen, räumlichen oder vielleicht auch Budgetgründen?