Start Business NürnbergMesse kündigt Laufzeitänderung für die GaLaBau an

NürnbergMesse kündigt Laufzeitänderung für die GaLaBau an

809

Für die GaLaBau 2026 kündigt sich eine sowohl von Aussteller- als auch Besucherseite gewünschte Neuerung an: Die Laufzeittage werden sich ändern. Die internationale Leitmesse für urbanes Grün und Freiräume wird künftig von Dienstag bis Freitag anstatt von Mittwoch bis Samstag stattfinden. Der zweijährige Turnus mit Termin im September und die Laufzeit von vier Messetagen bleiben bestehen.

„Uns ist es wichtig, diese große Veränderung bereits frühzeitig zu kommunizieren, um für Planungssicherheit zu sorgen und zu zeigen, dass wir den Wunsch nach einer Veränderung von Ausstellerseite ernst nehmen und zeitnah nachkommen werden“, so Stefan Dittrich, Leiter GaLaBau bei der NürnbergMesse. „Auch die Besucher, besonders aus den GaLaBau-Betrieben, freuen sich auf diese Neuerung. So muss zukünftig kein Samstag mehr für den Messebesuch genutzt werden.“

„Wir sind uns sicher, dass diese Änderung auf äußerst positive Resonanz stößt und die GaLaBau für die Zukunft weiter stärken wird“, ergänzt Thomas Banzhaf, Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL), ideeller Träger der GaLaBau. Der besucherschwächste Tag, der Samstag, entfällt zukünftig. 2026 startet die GaLaBau stattdessen bereits am Dienstag, 15. September, und endet am Freitag, 18. September. Die Laufzeit von vier Tagen bleibt somit unverändert. Die Anpassung folge dem eindeutigen Wunsch der Branche: Die Aussteller sprachen sich ganz deutlich für eine Veränderung aus – „Der Samstag muss weg!“.

Interessierte Aussteller können sich jetzt noch ihre Standfläche für die GaLaBau 2024 sichern, die ein letztes Mal von Mittwoch, 11. September, bis Samstag, 14. September, stattfindet.

Anzeige: Günstige Tagungsmöglichkeiten in Baden-Württemberg