Start Business BrandEx-Juroren von hoher Einreichungsqualität beeindruckt

BrandEx-Juroren von hoher Einreichungsqualität beeindruckt

860

Ende August ist die Einreichungsfrist für die sechste BrandEx Award-Verleihung mit einem neuen Rekord zu Ende gegangen. Mit einer Gesamtzahl von 176 Projekten gab es so viele Einreichungen wie noch nie zuvor bei dem Wettbewerb, der herausragende Leistungen der Kreativbranche würdigt. Nach den ersten Sichtungen zeigen sich die beteiligten Juroren von der Qualität der Einreichungen begeistert.

Im „Event“-Segment des BrandEx Award wurden zahlreiche Projekte eingereicht, die sich in Unterkategorien wie „Best Brand Activation“, „Best Live PR“, „Best Motivation/Employee Event“, „Best Corporate Event“, „Best Conference“, „Best Digital“, „Best Execution“ und „Best Formats“ unterteilen. Hier äußerte sich die Jury sehr überzeugt von der hohen Qualität der Einreichungen in diesem Jahr: „Über alle Kategorien ist die wiedergewonnene Freude an Live-Begegnungen spürbar. Besonders in der Unterkategorie Best Motivation/Employee Event zeigte sich die enorme Wertschätzung der Mitarbeitenden durch die Unternehmen. Auffallend war allerdings, dass wirklich hybride Eventformate, also Formate, die Onsite- und Online-Reichweitenverlängerung wirksam und reichweitenstark miteinander vereinen, kaum eingereicht wurden“, so das Statement der Jury.

Die Kategorie „Architecture“ verzeichnete ebenfalls eine große Anzahl an Projekten, die in Unterkategorien wie „Best Stand“, „Best Brand Architecture“, „Best Thematic Exhibition“, „Best Store Concept“, „Best Digital“, „Best Execution“ und „Best Formats“ eingereicht wurden. Die Branchenexperten der Architecture-Jury konnten sich bereits über die Wettbewerbsbeiträge und ihre Bewertungen in der ersten Stufe austauschen. Insbesondere die Diskussionen über Qualität, Besonderheiten und Grenzfälle förderten das gemeinsame Verständnis: „Der erste Schritt ist getan, die Richtung ist klar, wir freuen uns auf die nächste Runde“, so die Jury.

Die Einreicherphase für die Kategorie „Fresh“ endet erst am 17. November 2023. Bis dahin können Projekte für dieses Segment noch per E-Mail eingereicht werden.

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren