Start Business Außenwirtschaftstage-Panel „Messeprogramm Young Innovators“ mit Jörn Holtmeier

Außenwirtschaftstage-Panel „Messeprogramm Young Innovators“ mit Jörn Holtmeier

658

Jörn Holtmeier, Geschäftsführer des AUMA, tritt am 11. Oktober zum Messeprogramm Young Innovators in den Dialog mit Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und ausstellenden Unternehmern.

Mit dem Förderprogramm Young Innovators, ehemals Junge innovative Unternehmen genannt, bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für die jungen, innovationsorientierten Unternehmen aus Deutschland einen einfachen, ersten Zugang zu Messen. Um das Förderprogramm und aktuelle Entwicklungen des Messestandorts Deutschland geht es bei den Außenwirtschaftstagen des Bundeswirtschaftsministeriums am Mittwoch, 11. Oktober in Berlin. Auf dem Panel „Messeprogramm Young Innovators“ vertritt AUMA-Geschäftsführer Jörn Holtmeier die deutsche Messewirtschaft. Er geht in den hochrangigen Dialog mit Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und ausstellenden Unternehmern, die an dem Programm teilgenommen haben.

Die Außenwirtschaftstage finden zum zweiten Mal nach 2021 vom 11. bis 13. Oktober 2023 statt. Sie sollen als Diskussionsforum zu handelspolitischen Herausforderungen dienen und den Beitrag der Außenwirtschaft zu einer sozial-ökologischen Transformation herausstellen. Veranstalter ist das Bundeswirtschaftsministerium. Das Vortragsprogramm am 11. Oktober legt den Schwerpunkt auf die Förderinstrumente der Außenwirtschaft. Am Nachmittag des 12. Oktobers will Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck einen Impulsvortrag zu aktuellen Fragen der Außenwirtschaft geben und mit Vertretern der Wirtschaft in den Dialog treten. Der Abschlusstag am 13. Oktober widmet sich den Chancen und Herausforderungen unterschiedlicher Länderregionen.

Das Messeprogramm für junge, innovative Unternehmen aus Deutschland gibt es seit 2007. Ziel des Programms ist es, die Vermarktung und insbesondere den Export neuer Produkte und Verfahren von Unternehmen aus Deutschland zu unterstützen. Die Messeförderung können Start-ups und Gründer in diesem Jahr auf über 40 Messen in Anspruch nehmen. Für das Jahr 2024 sind knapp 70 Messen ausgewählt. Eine Übersicht aller relevanten Messen bis 2024, die Förderbedingungen sowie Antragsformulare stehen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und beim AUMA zur Verfügung.

Das Messepanel kann live und im Stream verfolgt werden. Die Anmeldung für die Teilnahme am Stream ist unter diesem Link möglich.

Anzeige: StreConFlex. Stream Content Flexible – Deutschlands erste mobile Live Streaming Komplettlösung