Start Business Würth wird offizieller Partner der Handball-Europameisterschaft

Würth wird offizieller Partner der Handball-Europameisterschaft

695

Würth wird offizieller Partner der EHF Euro 2024. Im Rahmen der Vereinbarung, die von Infront, dem exklusiven Vermarktungspartner der Europäischen Handballföderation, vermittelt wurde, erhält Würth eine Reihe von sichtbaren und nicht sichtbaren Rechten bei der EHF Euro 2024 der Männer in Deutschland (10. bis 28. Januar) und der EHF Euro 2024 der Frauen in Österreich, Ungarn und der Schweiz (28. November bis 15. Dezember).

Die Männer-EM in Deutschland ist das erste Engagement des deutschen Unternehmens bei einer EHF Euro, dem wichtigsten Nationalmannschaftsturnier der Europäischen Handballföderation, und bietet die Möglichkeit, die Marke Würth auf dem deutschen und internationalen Markt weiter zu stärken.

Martin Hausleitner, EHF-Generalsekretär, sagt: „Wir freuen uns, Würth als Partner für die beiden kommenden EHF Euros begrüßen zu dürfen. Die EHF Euro 2024 der Männer wird eine großartige Gelegenheit sein, eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu starten, während Würth die Chance nutzt, auf der größten Bühne des europäischen Handballs präsent zu sein und seine Marke in Deutschland und darüber hinaus zu stärken. Es macht uns stolz, dass Würth die Bedeutung des Frauenhandballs anerkennt und offizieller Partner der Women’s EHF Euro 2024 wird. Wir freuen uns darauf, bei der Förderung des Frauenhandballs einen weiteren Schritt nach vorne zu machen.”

Fritz Hollweck, Leiter des Sportsponsorings bei Würth, sagte: „Handball ist eine der populärsten Sportarten und wir freuen uns, Partner der Handball-Europameisterschaft 2024 zu sein. Handball und Handwerk passen perfekt zusammen, denn die meisten unserer Kunden arbeiten mit den Händen und können die Herausforderungen einer solchen handwerklichen Sportart nachvollziehen. Für uns war es sehr wichtig, die Europameisterschaft der Frauen zu unterstützen. Bisher lag der Fokus vieler Unternehmen auf dem Fußball. Daher war es uns wichtig, auch andere Sportarten zu unterstützen und insbesondere den Frauenhandball in den Fokus zu rücken und zu fördern. Wir freuen uns auf die beiden Turniere mit spannenden Spielen und tollen Leistungen.”

Die EHF EURO 2024 der Männer wird vom 10. bis 28. Januar in Deutschland ausgetragen. Es ist das erste Mal, dass Deutschland Gastgeber der wichtigsten Nationalmannschaftsveranstaltung der Europäischen Handballföderation ist und das erste Mal, dass eine Europameisterschaft mit 24 Mannschaften in einem einzigen Land ausgetragen wird. Bereits der Eröffnungstag ist rekordverdächtig: Die ersten Spiele werden in der 50.000 Zuschauer fassenden Merkur Spiel Arena in Düsseldorf ausgetragen, die sich auf die bisher größte Zuschauerkulisse bei einem Handballspiel vorbereitet. Anschließend werden in Berlin, Mannheim und München die sechs Vorrundengruppen ausgetragen. Hamburg und Köln sind die Austragungsorte der Hauptrunde, die Lanxess arena in Köln ist Gastgeber des Finales.

Die EHF Euro 2024 der Frauen wird vom 28. November bis 15. Dezember in Österreich, Ungarn und der Schweiz ausgetragen. Es ist das erste Mal, dass die Frauen-Europameisterschaft mit 24 Mannschaften ausgetragen wird und das erste Mal, dass die Schweiz Gastgeberin der Frauen-Europameisterschaft des Europäischen Handballverbandes ist. Je zwei Vorrundengruppen werden in Basel (Schweiz), Innsbruck (Österreich) und Debrecen (Ungarn) ausgetragen. Die Hauptrunde mit zwei Sechser-Gruppen wird in Debrecen und Wien ausgetragen, wobei die österreichische Hauptstadt Gastgeber des Finales ist.

Anzeige: Eventüberdachung von skyliner