Start Business Serviceplan Group gewinnt Etat für die „Baller League“

Serviceplan Group gewinnt Etat für die „Baller League“

1351

Aktuell ist die Bundesliga-Winterpause fußballfreie Zeit. Das ändert sich ab diesem Winter mit der „Baller League“, einem neuen Hallenfußball-Format, das Ende des Jahres auch in Deutschland starten soll. Zu den Gründern zählen Mats Hummels sowie Ex-DAZN-Chef Thomas de Buhr und Felix Starck, Co-Founder der Produktionsfirma Koryphäen Film. Um die Kommunikation kümmert sich ein integriertes Team der Serviceplan Group.

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit von vier Marken aus drei Houses of Communication: Übergreifend aufgesetzt von Florian Freiherr von Hornstein konnte sich ein integriertes Team aus Serviceplan, Mediaplus, Plan.Net und Saint Elmo’s mit Stefan Schütte (Managing Partner Saint Elmo’s), Till Diestel (CCO Serviceplan Germany) und Maximilian Schöngen (Global Creative Lead Mediaplus Group) im Lead im Pitch um den „Baller League“ Kommunikationsetat durchsetzen.

Die „Baller League“ ist eing neues Indoor-Kleinfeld-Fußball-Format mit einem innovativen Regelwerk. Sie wird über mehrere Wochen ausgetragen, live übertragen und gespielt von Halbprofis und talentierten Amateuren, die sich deutschlandweit bewerben können. Der Sport steht im Vordergrund und wird durch eine mediale Facette erweitert. So sollen reichweitenstarke Persönlichkeiten aus Sport, Entertainment und Streaming in der neuen Fußballliga als Teammanager zusammengebracht werden.

Die Serviceplan Group will in enger Zusammenarbeit mit Felix Starck und Thomas de Buhr für die Bekanntheit der brandneuen „Baller League“ sorgen. Thomas de Buhr: „Wir haben uns für das Angebot der Serviceplan Group entschieden, weil uns das House of Communication Konzept sehr überzeugt hat. Wir bekommen alle Leistungsfelder für dieses Projekt aus einer Hand, von einem kreativen, motivierten Team, das unkompliziert und schnell zusammenarbeitet.“

Till Diestel ergänzt: „Wir sehen in diesem Projekt die Chance, etwas völlig Neues in Deutschland mit zu initiieren und mit toller Kreation zu begleiten. Deshalb sind wir sehr stolz, hier einen Beitrag leisten zu können.“ Die Zusammenarbeit zwischen der Baller League und der Serviceplan Group startet ab sofort. Innerhalb der Agenturgruppe wird standortübergreifend ein integriertes Team aus Spezialisten für die jeweiligen Aufgabenstellungen tätig werden. Weitere Details zum Projekt sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Anzeige: Gibt es eigentlich schon KI-gestützte, autonom fahrende LED-Wände?