Start Business NürnbergMesse für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

NürnbergMesse für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

818

Für ihr langjähriges Engagement in Sachen Nachhaltigkeit ist die NürnbergMesse für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2023 nominiert worden. Die Jury würdigt damit die vielfältigen Initiativen, die die NürnbergMesse seit 2021 in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie zusammengefasst und in ihrem nunmehr zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht hat.

Den hohen Stellenwert unterstreicht die NürnbergMesse auch mit der Schaffung ihrer neuen Abteilung Corporate Liaison & Sustainability unter der Verantwortung von Executive Director Tanja Rätsch. „Nachhaltigkeit wird der Gradmesser für die Zukunftsfähigkeit vieler Branchen. Aus diesem Grund verankern wir das Thema nicht nur in der NürnbergMesse selbst, sondern auch in immer mehr Messen bei uns in Nürnberg und international“, so Tanja Rätsch. „Besonders freut uns, dass mit der Messe Frankfurt und der Landesmesse Stuttgart zwei weitere Messegesellschaften nominiert wurden und damit das Engagement der gesamten Branche gewürdigt wird“, so CEO Peter Ottmann, gleichzeitig 1. Stellvertretender Vorsitzender des Branchenverbandes AUMA – Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft.

Die neue Abteilung Corporate Liaison & Sustainability wird neben der Umsetzung und Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie auch die Erfüllung neuer regulatorischer Vorgaben wie der Corporate Sustainibility Reporting Directive (CSRD) verantworten sowie alle Gremien-Themen der Geschäftsführung, der Gesellschafter und des Aufsichtsrats. Tanja Rätsch ist Diplom-Kauffrau und seit 2005 bei der NürnbergMesse, unter anderem als Bereichscontrollerin im Facility Management. Als persönliche Referentin von CEO Peter Ottmann hat sie die Nachhaltigkeitsstrategie der NürnbergMesse federführend entwickelt.

Anzeige: Nachhaltige Reinigungsdienstleistung für Veranstaltungsstätten und Events