Start Business Rid Stiftung und Fraunhofer IIS starten den Future Retail Store

Rid Stiftung und Fraunhofer IIS starten den Future Retail Store

805

Im „Future Retail Store“ entsteht mitten in der Münchner Innenstadt ein Experimentierraum für innovative Geschäftsmodelle und digitale Technologien im Handel. Auf einer bis zu 400 m² großen Ladenfläche können ausgewählte Einzelhändler am Karlsplatz ihr Einzelhandelskonzept mit digitalen Technologien und Anwendungsideen weiterentwickeln. Finanziert wird das Projekt durch die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel. Die Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS übernimmt die Umsetzung. Ziel ist, Einzelhandelsunternehmen fit für die Zukunft zu machen. Das Projekt läuft bis Februar 2025. Bewerbungen mit innovativen Ideen sind bis 16. August 2023 möglich.

Der „Future Retail Store“ ist kein Showroom oder Lab, sondern eine reale Ladenfläche im „Lovecraft“, der Zwischennutzung der ehemaligen Galeria Kaufhof am Karlsplatz, mit realen Kunden, realen Transaktionen, realen Händlern, in einem realen Einzelhandelsumfeld. Im Förderprojekt werden neue Technologien erprobt und integriert, Nachhaltigkeitsaspekte herausgearbeitet und bestehende Geschäftsmodelle digitalisiert. Die dort gewonnenen Erkenntnisse, Vorgehensweisen und Anwendungsbeispiele sollen für den inhabergeführten, mittelständischen Einzelhandel übertragbar gemacht werden, sodass dieser die Chancen, die sich insbesondere durch die Digitalisierung ergeben, frühzeitig nutzen kann. Die Rid Stiftung stellt die Ergebnisse nicht nur Händlern zur Verfügung, sondern tauscht sich dazu auch mit Fachleuten aus dem Handel, der Stadtentwicklung, der Politik und der Wissenschaft aus, um gemeinsam die Zukunft von Stadt und Handel zu gestalten.

(Grafik: rid-Stiftung)
(Grafik: rid-Stiftung)

„Lovecraft“ ist das Zwischennutzungskonzept für den Galeria Kaufhof-Komplex am Stachus in München. Auf über 20.000 m² sollen dort Ausstellungen, Messen und Märkte stattfinden, aber auch Flächen für Begegnung und Bewegung, Co-Working, Digitale Kunst, Essen und Trinken entstehen. Die für den „Future Retail Store“ vorgesehene Fläche ist prominent platziert, barrierefrei und durch drei Eingänge für Kundinnen und Kunden zu erreichen.

Interessierte mittelständische Handelsunternehmen aus Bayern können ihre Bewerbung bis 16. August 2023 an futureretailstore@iis.fraunhofer.de senden.