Start Business PITÚ setzt Kooperation mit dem San Hejmo-Festival fort

PITÚ setzt Kooperation mit dem San Hejmo-Festival fort

740

PITÚ ist im kommenden August wie schon im vergangenen Jahr Partner des San Hejmo Festivals: Die Caipirinha-Marke der Semper idem Underberg AG ist damit auch bei der zweiten Auflage des Events auf dem Flughafen Weeze vor Ort am Start.

Das Multigenre-Showkonzept von San Hejmo kombiniert Live-Musik mit internationaler Urban Art und Streetfood. Das ist bei der Premiere im vergangenen Jahr so gut angekommen, dass sich der Veranstalter, der auch für das Electronic-Music-Festival Parookaville verantwortlich zeichnet, entschlossen hat, San Hejmo zu verlängern. In diesem Jahr wird am 18. und 19. August auf dem Flughafengelände gefeiert – inklusive Camping.

Der Mix aus Hip-Hop, Pop und Electronic Dance hat Stefan Ende – International Brand Manager für PITÚ der Semper idem Underberg AG – überzeugt und er verspricht ein noch stärkeres Engagement von PITÚ in San Hejmo 2023: „Im ersten Jahr haben wir uns dem Festival-Publikum vorgestellt. In diesem Jahr wollen wir die Marke mehr erlebbar machen.“ Neben den Ready-to-Drink-Dosen Premium Caipirinha, Passionfruit Caipirinha sowie der alkoholfreien Variante Ipanema dürfen sich die Besucher auf verschiedene Aktionen rund um PITÚ, Caipirinha und Brasilien freuen. Zum Beispiel wird die PITÚ-Krabbe, seit jeher das Maskottchen und Logo der Marke, zum Leben erweckt.

PITÚ beim San Hejmo Festival 2022 (Foto: Semper idem Underberg)

Dass sich die Marken der Underberg-Unternehmensgruppe – PITÚ in San Hejmo und Asbach in Parookaville – präsentieren, ist für Vera Donner-Sander ein zentraler Bestandteil der Philosophie. „Wir wollen die junge Zielgruppe dort abholen, wo sie loslassen kann und sich wohl fühlt“, betont die Marketing-Expertin, die für das Brand-Portfolio der Gruppe Verantwortung trägt. „Die Party-Location aus Bunkern und Hangars ist einzigartig. Zudem ist es für uns fast ein Heimspiel.“ Die Unternehmenszentrale in Rheinberg ist keine 40 Kilometer vom Flughafen Weeze entfernt.

Der Festival-Name „San Hejmo“ ist übrigens an die Plansprache Esperanto angelehnt und heißt übersetzt so viel wie „Heiliges Zuhause“. 20.000 Besucher konnte der Großevent bei der Premiere in 2022 verzeichnet werden. San Hejmo ist eine Produktion der San Hejmo GmbH, Weeze und gehört zur Next Events GmbH, die auch das im Jahr 2015 gegründete Parookaville Festival mit jährlich 225.000 Besuchern produziert.