Start Business Heavent Award in Gold für IBM Projekt Dickes B! von GPJ

Heavent Award in Gold für IBM Projekt Dickes B! von GPJ

1032

Bei den diesjährigen Heavent Awards im Palais des Festivals in Cannes wurde George P. Johnson (GPJ) zusammen mit IBM Deutschland mit der Auszeichnung in Gold für ihr Projekt Dickes B! geehrt.

Beim Projekt Dickes B! übernahm GPJ die Kreation und Umsetzung eines umfassenden Markenerlebnisses in Berlin, bei dem sich IBM als zukunftsorientierte Marke „zum Anfassen“ aufstellte und seine Visionen präsentierte. Zum zentralen Dreh- und Angelpunkt sämtlicher Aktivitäten wurde das IBM Pop-up am Mercedes Platz und eine IBM gebrandete „Dinner in the Sky“-Plattform gewählt. Die zentrale Lage, die Nähe zur Spree und mehrere Veranstaltungsorte für Side-Events in Laufweite boten die perfekten Bedingungen für das Produkt.

Für die Umsetzung nutzte IBM zehn Veranstaltungsorte in der ganzen Stadt, die für einen klassischen Business-Event eher untypisch waren. Dazu zählten das UCI-Kino, die 260° Roof Top Bar und eine Bowling World am Mercedesplatz, das Kino International, die Pool-Location Haubentaucher mit dem Industriecharme alter Backsteinbauten, das Seminarschiff Orca ten Broke oder auch das Medienschiff Pioneer One. In diesen „Umgebungen“ fanden die IBM Jahreskonferenz „Think“, ein Mitarbeiter-Event für mehrere hundert IBMer, ein Radio-Kooperationsprojekt mit FluxFM, umfangreiche OOH-Aktivitäten und vieles mehr statt. Insgesamt setzte sich das Projekt Dickes B! aus 40 Meetings und Events zusammen.

Jeder einzelne Event, jeder Veranstaltungsort und jeder interaktive Showcase war auf die An- und Herausforderungen der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten, um für jeden Teilnehmer neue Erkenntnisse, einprägsame Gedanken, eine veränderte Sichtweise oder interessante Kontakte zu erreichen und mit der Marke IBM zu verknüpfen.

Awardzeremonie in Cannes mit Clarisse Castan, Global Head of Social Media & Influence, Accor Frankreich, André Kosmehl, Senior Director Client Services bei GPJ Deutschland, und Jonathan Bulens, Communication Expert sponsoring & event, ING Belgien (von links, Foto: Heavent Awards)

„Durch konsistentes Storytelling in jedem Kommunikationselement und verschiedene Add-ons wie Tag Walls, Workshops und IBM Garage Sessions konnten wir ein umfassendes und einzigartiges Markenerlebnis für alle Teilnehmer und die Öffentlichkeit schaffen. Obwohl alle Designelemente einer einheitlichen Linie folgten, blieb die Individualität in den verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel die Verbindung der berühmten Berlin East Side Gallery mit der IBM-Graffiti-Wand als Social-Media Hotspot und Co-Creation Touchpoint immer erhalten“, so André Kosmehl, Senior Director Client Services bei GPJ Deutschland.

Das durchdeklinierte Projekt führte bereits während der gesamten Veranstaltung zu einer umfassenden Berichterstattung durch lokale und nationale Fernsehsender, Podcasts und soziale Medien. Die Marke IBM war präsent in der Stadt, zeigte sich offen für neue Verbindungen und erfuhr eine überwältigend hohe Resonanz in Zahlen und Kommentaren des avisierten Geschäftspublikums, der Öffentlichkeit und der IBMer.

Die Heavent Awards in Cannes prämieren die besten Live-, Digital- und Hybrid-Events. Insgesamt gab es für den diesjährigen Wettbewerb 132 Einreichungen aus zwölf Ländern. 46 Projekten gelang der Sprung auf die Shortlist, 15 davon kamen aus Deutschland. Die Jury setzte sich aus Verantwortlichen für Event, Kommunikation und Marketing zusammen – darunter Vertretern von Henkel, Volkswagen France, Accor, ING und Air France.