Start Business Sportbusiness-Kongress „Sport und Marke“ am 2. Mai in Wien

Sportbusiness-Kongress „Sport und Marke“ am 2. Mai in Wien

487

Der Sportbusiness-Kongress „Sport & Marke“ findet am 2. Mai in Wien statt und bietet ein breites Themenspektrum. Die nun bereits zehnte Ausgabe des Branchentreffs will verdeutlichen, wie wichtig das Zusammenspiel von Sport und Wirtschaft ist. Im Hilton Vienna Danube Waterfront werden dazu 50 Speaker in zehn Fachforen erwartet, um Know-how auszutauschen. Die Sport und Marke Veranstalter ESB Marketing Netzwerk und Sport & Recht haben für dieses Jahr ein besonders umfassendes Programm zusammengestellt. Zu den Topthemen zählen Frauen im Sport, die Digitalisierung von Sportevents, das Zusammenspiel von Athleten und Marken, Finanzierungsmöglichkeiten, Sporttourismus sowie neue Strategien im Event- und Sportbusiness.

Frauen sind im Sport medial unterrepräsentiert – und das, obwohl sie oft eine gleichwertige sportliche Leistung erbringen. Entscheidungspositionen im Sport sind auch überwiegend von Männern dominiert. Welche Schritte müssen auf dem Weg der Gleichberechtigung gesetzt werden? Und wie gelingt es mehr Frauen in Führungspositionen im Sport zu etablieren? Ein ganzes Forum bringt Fragen wie diese auf die Bühne und beleuchtet sie aus den unterschiedlichsten Standpunkten.

Dem Thema Wintersport und Tourismus wird ein weiteres Forum gewidmet. Wie sieht zukunftsgerichtete Destinationsentwicklung aus? Und welche neuen Content-Plattformen gibt es für den Sporttourismus? Über die Bedeutung von starken Marken für den Wintersport diskutieren Vertreter von Kitzbühel Tourismus, Ski Austria und der Snowsports Academy. Zudem werden neue Eventperspektiven und Markenstrategien im Destinationsbereich aufgezeigt.