Start Business Sabina Linke ist neue Geschäftsführerin des EVVC

Sabina Linke ist neue Geschäftsführerin des EVVC

572

Der EVVC gibt bekannt, dass Sabina Linke die Position der neuen Geschäftsführerin im Verband übernommen hat. Die studierte Politikwissenschaftlerin kennt die Veranstaltungswirtschaft seit vielen Jahren aus verschiedenen Blickwinkeln, unter anderem als langjährige Führungskraft in verschiedenen Leitungspositionen bei der NürnbergMesse. Linke folgt auf Timo Feuerbach, der den EVVC auf eigenen Wunsch verlassen hat. „Theoretisches Wissen, praktische Erfahrungen und ein ausgeprägter Netzwerkgedanke bilden eine ideale Synergie. Mit Sabina Linke setzt der EVVC auf zukunftsfähige Strategien im Austausch mit unseren Mitgliedern, Partnern, Partnerverbänden und Politik“, erklärt EVVC-Präsidentin Ilona Jarabek.

Zentrale Aufgabe der neuen Geschäftsführerin ist die politische Interessensvertretung, die Advocacy und das Lobbying zugunsten des EVVC. Die Veranstaltungsindustrie mit allen Gewerken vom Standbauer über den Technikdienstleister bis zum Sicherheitsdienst in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sichtbarer zu machen und zu halten ist weiterhin ein bedeutendes Ziel des EVVC. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund der zahlreichen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft, wie der Krieg in der Ukraine, die Energie- und Klimakrise sowie wirtschaftliche Instabilität. „Daneben lauten die Herausforderungen Digitalisierung und Nachhaltigkeit und wie die permanenten Anpassungen auf die Gestaltung von Events in der Gegenwart und in der Zukunft aussehen und wie wir uns bereits darauf eingestellt haben bzw. weiterhin einstellen müssen“ sagt Linke.

Sabina Linke (Foto: EVVC)
Sabina Linke (Foto: EVVC)

Auf dem Tisch von Sabina Linke wird zudem das Krisenthema Personal- und Fachkräftebedarf mit dem Weggang von Talenten und ihrer nachhaltigen Neugewinnung stehen. „Nur wenn wir die Themen der neuen, der gegenwärtigen und erfahrenen Event Profs wahrnehmen, können wir deren Abwanderung in vermeintlich attraktivere Industrien abwehren“, ist sich Sabina Linke sicher. „Uns fehlen die Menschen, die Veranstaltungen erst möglich machen – nicht primär als Kunden, sondern vielmehr als Macher, als Eventmanager, als Gastgeber“.

Die neue Geschäftsführerin des EVVC bezeichnet sich selbst als Kommunikatorin, leidenschaftliche Netzwerkerin und mehr als Gestalterin und weniger als Verwalterin. In ihrer neuen Funktion als Mittlerin der verschiedensten Interessen und als Unterstützung des ehrenamtlichen Vorstands möchte sie dazu beitragen, den EVVC als starken Verband mit starken Mitgliedern weiterzuentwickeln und Lösungen für die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft in der Veranstaltungsbranche zu definieren.

Auf was sie sich in der neuen beruflichen Tätigkeit besonders freut? „Ich freue mich, dem Präsidium, dem Vorstand, den Mitgliedern, der Geschäftsstelle, den Partnern, den Partnerverbändern in der Branche und der Politik zuzuhören, ihre Bedürfnisse genau kennenzulernen, um diese dann in der Umsetzung noch besser vertreten zu können“, lautet die Antwort der neuen Geschäftsführerin. „Wir sind auf die frischen Ideen und Impulse von Sabina Linke als Mitgestalterin einer starken Zukunft für den EVVC und der Veranstaltungsindustrie gespannt“, ergänzt Präsidentin Ilona Jarabek.

Diese Zukunftsthemen gemeinsam im Verband und mit den Partnerverbänden zu entwickeln, um gut für die Herausforderungen gerüstet zu sein, sich weltweit als Branche zu behaupten und langfristig die Politik als Partner für die Veranstaltungsindustrie zu gewinnen, wird ein zentraler Teil der zukünftigen Aufgaben von Linke sein.