Start Business Aus Ungerboeck wird Momentus Technologies

Aus Ungerboeck wird Momentus Technologies

841

Ungerboeck, Anbieter von Venue- und Eventmanagement Software, gab seine Umfirmierung in Momentus Technologies (Momentus) bekannt. Der neue Markenname soll ein weiterer Schritt sein, um die auf auf unterschiedliche vertikale Märkte zugeschnittenen Softwarelösungen unter einem Dach zu vereinen, um den sich stetig ändernden Anforderungen der Veranstaltungsbranche gerecht zu werden.

Das Unternehmen baut gleichzeitig sein Angebot aus und will nun noch umfassendere, maßgeschneiderte Lösungen für Kongress- und Messezentren, Messegesellschaften, Universitäten, Unternehmen, Stadien und Arenen sowie Museen, Theater und Kultureinrichtungen anbieten. Momentus-Kunden sollen auf eine breite Palette an intelligenten, datengesteuerten Lösungen zurückgreifen können, die auf einer leistungsstarken, intuitiven Plattform basieren.

Die Etablierung einer neuen Brand Identity war der nächste Schritt für das Unternehmen, das in den letzten Jahren verstärkt in den Ausbau der internen Strukturen investiert und sein Führungsteam erweitert hat. Mike Besecker (Chief Revenue Officer), Mike Cameron (Vice President of People & Culture), Tim Daniels (Chief Financial Officer), Jenn Kiernan (Executive Vice President of Professional Services & Support), Steve Mackenzie (Chief Innovation Officer) und Laurie McGrath (Chief Marketing Officer) bringen zusammen jahrzehntelange Erfahrung in der SaaS- und Softwarebranche mit. Der CEO von Momentus Technologies, Alex Alexandrov, verfügt über langjährige Führungserfahrung in Technologieunternehmen. Er wechselte von SoftwareONE zu Ungerboeck, wo er als Vorstandsmitglied, Chief Operating Officer und President der Region Lateinamerika tätig war.

Anzeige: Ihre Veranstaltung im besten Licht präsentieren

Der neue Name und das neue Branding von Momentus soll an das Erbe von Ungerboeck anknüpfen. Er leitet sich vom englischen Wort „momentous“ ab, was so viel bedeutet wie „bedeutsam“ oder „wichtig“.

Alex Alexandrov, CEO von Momentus, über die neue Markenidentität: „Da nun Vor-Ort-Veranstaltungen wieder im Vordergrund stehen, teils mit virtuellen Komponenten, ist es umso wichtiger, positive, eindrucksvolle Erfahrungen für Teilnehmer vor Ort sowie für Online-Teilnehmer zu schaffen.“