Start Business imm cologne: Neues Führungsduo für die Einrichtungsmesse

imm cologne: Neues Führungsduo für die Einrichtungsmesse

216

Mit Dick Spierenburg und Bernd Sanden startet die imm cologne in die Mission Neuausrichtung der internationalen Einrichtungsmesse am Standort Köln. Mit der Wahl von Dick Spierenburg, bis jetzt Creative Director der imm cologne, und Bernd Sanden, bis dato Director der LivingKitchen und Pure Architects, hat sich die Koelnmesse entschieden, mit einem Duo in das Messejahr 2023 zu starten. Das neue Tandem löst damit die Vorgängerin Claire Steinbrück ab, die die imm cologne seit 2018 leitete und nun als Geschäftsbereichsleiterin Ernährungstechnologie im Food-Bereich der Koelnmesse tätig ist.

Mit diesem ersten Kapitel der Neukonzeption für die imm cologne will die Koelnmesse Planungssicherheit für einen Neustart ihrer traditionellen Messemarke bieten. Aktuell bereitet sich das Messeteam in einem herausfordernden Messeumfeld auf die Spring Edition im Juni 2023 vor.

Bernd Sanden und Dick Spierenburg (von links, Foto: Koelnmesse)
Bernd Sanden und Dick Spierenburg (von links, Foto: Koelnmesse)

Der niederländische Architekt und Designer Dick Spierenburg, Jahrgang 1953, ist bereits seit 2009 für die imm cologne als Creative Director tätig und wird zukünftig zusätzlich konzeptionelle und strategische Aufgaben bei der geplanten Neuausrichtung übernehmen. Damit ist der externe Spezialist kein Unbekannter: Angefangen vom Pure Village über die Pure Editions und Pure Architects bis zu den Pure Platforms und Pure Atmospheres hat er in seiner 13-jährigen kreativen und konzeptionellen Tätigkeit für die Koelnmesse die Entwicklung der imm cologne von einer reinen Möbelmesse zu einer internationalen Einrichtungsmesse mitgeprägt. Mit dem Format „Pure Galleries“ bringt Spierenburg einen weiteren Impuls in die imm cologne Welt „Meine Mission ist es, neues Denken in die Messe-Welt zu bringen. Das bedeutet, dass wir aktiv an der Gestaltung der Zukunft teilnehmen wollen. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Kraft, die Messen in der Zukunft entfalten können, weitaus größer als es mit einer reinen Präsentation von Produktinnovationen möglich wäre“, so Spierenburg.

Anzeige: Veranstaltungsmöglichkeiten in Köln

Auch der 43-jährige Diplom-Kaufmann Bernd Sanden blickt bereits auf eine fundierte Koelnmesse-Erfahrung zurück. Seit nunmehr 16 Jahren bei der Koelnmesse, kam Sanden als Vertriebsmanager zur imm cologne und wurde im Jahr 2017 zum Director der LivingKitchen berufen, an deren Entwicklung er maßgeblich beteiligt war. Außerdem war er in zahlreiche internationale Projekte in Russland, China und den USA eingebunden. Im Fokus seiner Aufgaben steht der intensive Dialog mit den Unternehmen, Key-Opinion-Leadern und Verbänden, um so die strategischen Weichenstellungen sowie die kreativen Ideen von Spierenburg mit Leben zu füllen. „Neue Wege zu gehen, das ist aus meiner Sicht ein ganz zentraler Punkt für die künftige Glaubwürdigkeit und Relevanz der imm cologne. Unser Ziel ist eine neu interpretierte Leitmesse für die Interior-Branche am Standort Deutschland“ so Bernd Sanden. „Und die imm Spring Edition ist der erste Schritt in diese Zukunft“, so der Direktor.

Anzeige: Kaiserschote – Event-Catering, Hochzeitscatering und privates Catering in Köln