Start Business Carolin Nagel referierte über Eventformate der Zukunft

Carolin Nagel referierte über Eventformate der Zukunft

337

Mit einem Fachvortrag unter dem Titel „Eventformate der Zukunft: Live, Hybrid und Digital – quo vadis?“ begeisterte Carolin Nagel, Inhaberin der Agentur eventuality aus Stuttgart, die Gäste des IHK Netzwerkes Kommunikation. „Kaum ein Wirtschaftszweig hat sich in den letzten zwei Jahren so sehr verändert wie die Eventbranche“, betonte Carolin Nagel in ihrem 60-minütigen Statement und erläuterte die beiden aus ihrer Sicht wesentlichen Entwicklungsstränge.

Zum einen können Veranstaltungsformate, die vor der Covid-Krise ausschließlich im Live-Format denkbar waren, heute über leistungsfähige, benutzerfreundliche Eventplattformen komplett digital abgebildet werden. Nagel belegte dies am Beispiel der ITB (Internationale Tourismus-Börse Berlin), die 2021 und 2022 ausschließlich digital stattfand und jeweils über 60.000 virtuelle Besucher verzeichnete.

Zum anderen beschrieb sie interaktive Tools wie miro oder slido, die zeitunabhängig ein weltweit vernetztes Zusammenarbeiten von Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern ermöglichen. Auch hierzu stellte sie Anwendungsbeispiele aus der Praxis vor und verwies darauf, dass sich mit diesen Entwicklungen digitale und hybride Veranstaltungsformen dauerhaft etabliert haben.

Anzeige: Beeftea – der Spezialisten für Live – Digital – Green Events

Anschließend ging es um die Bedeutung des Beratungsprozesses für Kundenevents unter diesen Voraussetzungen. Cosima Maier, Geschäftsleitung bei eventuality, stellte drei konkrete Beispiele vor und erläuterte warum die jeweiligen Events live, hybrid beziehungsweise digital umgesetzt wurden. Das Fazit am Ende des Vortrages lautete: Es gibt nicht die einzig richtige Umsetzungsform, aber im Zweifel könnten hybride Veranstaltungen künftig die Königsdisziplin sein.