Start Business WE DO gewinnt TenneT Mandat und eröffnet Standort in Hamburg

WE DO gewinnt TenneT Mandat und eröffnet Standort in Hamburg

292

WE DO setzte sich als Mantelagentur für übergreifende Kommunikationsdienstleistungen bei den Leitungsbauprojekten des Übertragungsnetzbetreibers TenneT in Norddeutschland durch. Die Agentur betreut bereits vier Projekte der TenneT TSO GmbH in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Um den wachsenden Aufgaben in Norddeutschland Rechnung zu tragen, hat WE DO am Hamburger Baumwall einen neuen Standort eröffnet.

„Es ist das erste Mal seit unserer Gründung vor 20 Jahren, dass WE DO außerhalb Berlins vertreten ist. Zwischen Landungsbrücken, Speicherstadt und Elbphilharmonie wollen wir gesellschaftsrelevante und nachhaltige Kommunikation ab sofort auch in der Hansestadt ausbauen. Dabei freut es uns besonders, mit der Unterstützung für den Übertragungsnetzbetreiber TenneT auch einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten“, sagt Ina von Holly, geschäftsführende Gesellschafterin von WE DO.

Das Hamburger Team besteht zunächst aus drei Mitarbeitenden. Mit der kommunikativen Betreuung der Ostküstenleitung und den Aufgaben als Mantelagentur arbeitet das Team derzeit vor allem für zukunftsweisende Netzausbauprojekte. Standortleiterin ist Katrin Haustedt-Singelmann. Die gebürtige Hamburgerin ist seit 2011 für WE DO tätig. Als Teamleiterin betreute sie in der Beratung unter anderem Projekte für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und die Messe Berlin. Seit 2020 setzt sie sich als Unitleiterin in der Beratung für Netzausbauprojekte von TenneT ein.

Anzeige:
On the Rock Consulting entwickelt individuelle Formate und gibt Ihrer Live Kommunikation einen Sinn

„In Hamburg wird für uns – wie bereits in Berlin – die Energiewende von wesentlicher Bedeutung sein. Wir wollen in Hamburg nah am Kunden und unseren Projekten sein und die Kommunikation rund um den Stromnetzausbau im Norden erfolgreich fortführen. Wir freuen uns in der Hansestadt über ein wachsendes Team“, sagt Katrin Haustedt-Singelmann.