Start Business Amex GBT fordert nachhaltige Mobilität ein

Amex GBT fordert nachhaltige Mobilität ein

219

Der „Amex GBT Zukunftstag 2022“, die jährliche Kundenveranstaltung von American Express Global Business Travel, endete mit einem Appell an die Branche, für mehr Nachhaltigkeit enger zusammenzuarbeiten: „Die reisenden Unternehmen sollten ihre Leistungsträger dazu bewegen, die richtigen Wege in Richtung Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu gehen“, sagte Yaël Klein, Vice President & General Manager Germany von Amex GBT zum Ende der Veranstaltung. „Geschäftsreisen sind ein relativ kleines Ökosystem. Viele Unternehmen aus dem Kundenkreis von Amex GBT haben die Pandemie genutzt, um wichtige Nachhaltigkeits-Initiativen auf den Weg zu bringen. Gemeinsam mit den Leistungsträgern können wir wirklich etwas verändern. Das macht mich zuversichtlich, dass es nicht zu spät ist und wir die Klimaziele noch erreichen.“

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hatte zuvor in seiner Keynote eine Klimaschutz-Vorreiterrolle Deutschlands skizziert. Die Frage im Titel seiner Keynote – „Stehen Geschäftsreisen, Nachhaltigkeit und Wohlstand im Konflikt?“ – verneinte er. Geschäftsreisen werde es auch künftig geben, „denn das Allerwichtigste können Sie nicht online organisieren: Vertrauen“. Daher sei die Frage nicht, ob, sondern wie man reise.

Workshops zu den praktischen Beiträgen von Travel Managern zu den Nachhaltigkeitszielen ihrer Unternehmen und zum Hotelprogramm-Management in dynamischem Umfeld rundeten das Programm ab. Kai Portmann, Director Meeting & Events Germany & Switzerland bei Amex GBT, brach zum Abschluss eine Lanze für Live-Veranstaltungen: „Persönliche Bindungen sind für Unternehmen noch wichtiger geworden“, sagte er. „Wir sehen Wachstum bei Mitarbeiter-Veranstaltungen, Kundenbindungs-Events sowie bei Marken- und Produktvorstellungen – alles Veranstaltungen, die persönliche Kontakte in den Mittelpunkt stellen.“

Insgesamt waren mehr als 100 Teilnehmer zum „Amex GBT Zukunftstag 2022“ ins Meliá Frankfurt City gekommen. Die Moderation übernahm der TV-Journalist Maik Meuser.