Start Business Koelnmesse weitet Geschäftsaktivität auf Mexiko aus

Koelnmesse weitet Geschäftsaktivität auf Mexiko aus

219

Die Koelnmesse GmbH hat ihre Geschäftsaktivitäten in Mittelamerika ausgedehnt. Basis hierfür ist die Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung mit Antad, Einzelhandelsverband und Organisator der Expo Antad in Guadalajara, Mexiko. Diese Kooperation stellt den ersten Baustein für die geschäftlichen Aktivitäten der Koelnmesse in dem mittelamerikanischen Land dar. Nach Brasilien, Kolumbien und den USA wird Mexiko zum vierten Geschäftsstandort der Koelnmesse in Nord-, Mittel- und Südamerika. Koelnmesse wird zum offiziellen internationalen Vertriebspartner der Expo Antad 2023.

Mit ihrer neuen Kooperation wollen die beiden Messeveranstalter eine vertiefte Partnerschaft im Lebensmittelsektor in Mexiko, der Brücke zwischen den Märkten in den USA und Südamerika, erkunden. In einem ersten Schritt schließen sich die beiden Partner zusammen und wollen dabei die Stärken und Vorteile des jeweils anderen auf beiden Seiten des Markts nutzen: „Ernährung und Ernährungstechnologie ist einer der Schwerpunkte unserer geschäftlichen Tätigkeit, mit unseren Flaggschiffen Anuga und ISM sowie weiteren Veranstaltungen in aller Welt, beispielsweise der Anufood, Alimentec und Thaifex – Anuga Asia. Wir sind gespannt darauf, wie sich unser Portfolio in Mexiko durch die Zusammenarbeit mit einem so starken Partner wie der Antad weiterentwickelt“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Anzeige: “Fair Rent – Ihr Partner für die Messeausstattung“ Bei Fair Rent erhalten Sie die perfekte Ausstattung für Messen

In einem zweiten Schritt haben die Antad und Koelnmesse vor, weitere Kooperationsprojekte auch außerhalb der Lebensmittelindustrie anzustoßen. Zu einer ersten Zusammenarbeit zwischen Koelnmesse und Antad war es bereits im Mai 2022 im Rahmen der Organisation des deutschen Pavillons bei der Expo Antad für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gekommen.