Start Business Carl Group startet Streaming Hub für digitale Events

Carl Group startet Streaming Hub für digitale Events

575

Die Carl Group aus Hamburg verpasst ihren Streaming-Lösungen einen eigenen Namen und launcht die Marke unter Streaming Hub. Hintergrund: Bereits im März 2020, unmittelbar nach Beginn der Pandemie, hat die Carl Group im eigenen Headquarter ein Streaming-Studio gebaut und ihren Kunden eine Lösung für den pandemiebedingten Ausfall von Live-Events ermöglicht. Das erwies sich als richtige Entscheidung, der Streaming-Buchungskalender war von Anfang an gut gefüllt. Ein zweites Streaming-Studio folgte wenig später.

Dazu CEO Hartmut Carl, der selbst seit über 30 Jahren die Entwicklung der Veranstaltungsbranche mitgestaltet: „Streaming-Events sind keine Notlösung für die Pandemie. Sie sind die zukunftsfähige Antwort auf Globalisierung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit.“ Zu seinen Kunden, die das Angebot für virtuelle Konferenzen, Tagungen, Schulungen, Vertriebsveranstaltungen, Team-Events, Mitglieder- und Hauptversammlungen nutzen, gehören Dax-Unternehmen, Konzerne, KMUs und Non Profit-Organisationen.

Mit dem Branding als Streaming Hub will die Carl Group auf die Angebotsvielfalt hinweisen. Es besteht aus den beiden Streaming-Studios für Projekte in TV-Qualität in direkter Flughafennähe sowie weiteren Studios in Hamburg in den Standorten von Netzwerk-Partnern wie Hotels und Institutionen – ergänzt durch mobile Streaming Lösungen, die das Carl Group Team vor Ort in bundesweiten Eventlocations zum Einsatz bringt und die Entwicklung und Installation eigener Streaming-Lösungen in den Geschäftsräumen von Unternehmen.

Managing Director Johannes Heimann über die Positionierung am Markt: „Wir bieten Planungssicherheit und Effizienz für unsere Kunden. Anmelde-Websites, Screen-Design, Live-Produktion mit jahrzehntelang aufgebauter Expertise bis zur Post Production des Mitschnitts und alles aus einer Hand. Zudem investieren wir fortwährend strategisch in innovative Streaming-Technologie.“