Start Business bvik-Jahrbuch 2021: Best Practices im B2B-Marketing

bvik-Jahrbuch 2021: Best Practices im B2B-Marketing

395

Das aktuell erschienene „bvik-Jahrbuch 2021“ des Bundesverbands Industrie Kommunikation e.V. (bvik) zeigt auf über 100 Seiten 18 Kommunikationserfolge, Best Practices und Marken-Stories aus dem B2B-Marketing. In der Print-Publikation ergänzen sich die Perspektiven von Industrieunternehmen einerseits sowie Agenturen und Dienstleistern andererseits zu einem Gesamtbild der Branche.

Das Spektrum der vorgestellten Themen und Cases reicht von KI-unterstützter Kundenkommunikation über neue Content-Formen wie Podcasts bis hin zur Überwindung des Silodenkens zwischen Vertrieb und Marketing, von B2B-Markenarbeit und Marktforschung über aufsehenerregende Kampagnen bis zu technischen Tools in der Marketing Automation.

Hintergrund und Anlass für das neue Buchprojekt ist das zehnjährige Verbandsbestehen des bvik, wie Kai Halter, Hauptabteilungsleiter für das globale Marketing bei ebm-papst Mulfingen und Vorstandsvorsitzender des bvik, in seinem Editorial schreibt: „Wir schlagen mit dem bvik-Jahrbuch 2021 ein weiteres Kapitel der Verbandsgeschichte auf und beginnen damit eine Serie mit hochwertigem Content im exklusiven Format. Es steht für Statement, Wissenstransfer und Trendgeber gleichermaßen, denn B2B-Marketing lebt und erfährt gerade in den aktuellen Zeiten eine Explosion steigender Möglichkeiten und Chancen.“

Das „bvik-Jahrbuch 2021“ wurde im Auftrag des herausgebenden bvik von der Content-Agentur Prospero realisiert und ist im Münchner Glockenbach-Verlag erschienen.