Start Business Messe Dortmund startet neue Fachmesse für Temporäre Bauten

Messe Dortmund startet neue Fachmesse für Temporäre Bauten

499

Mit der neuen Fachmesse „Structures International“ launcht die Westfalenhallen Unternehmensgruppe eine neue Messe für Temporäre Bauten, Industrie-, Lager- und Eventzelte sowie das gesamte Equipment. Das Format richtet sich als B2B-Plattform von vorneherein auf internationale Aussteller und Besucher aus und soll vom 8. bis zum 10. November 2022 seine Premiere feiern. Erwartet werden Anbieter sowie Besucher auf Entscheiderebene und Einkäufer aus der Industrie.

Das Spektrum der Zielgruppe ist so vielfältig wie die Anwendungsbereiche etwa bei der Aufstockung notwendiger Lagerkapazitäten und der Vermeidung von Lieferengpässen in Pandemiezeiten für Industrie und Handel, genauso wie für Kommunen, private und öffentliche Institutionen sowie europaweit agierende (soziale) Einrichtungen, die bei Unwetterkatastrophen und im Rahmen der Flüchtlingsproblematik temporäre, mobile Notunterkünfte und viel Stauraum benötigen. Darüber hinaus stößt die Nachfrage aus dem traditionell stark nachfragenden Veranstaltungsbereich hier erstmals auf eine 360°-Konzentration dieses Themas.

Sabine Loos (Foto: Messe Dortmund)
Sabine Loos (Foto: Messe Dortmund)

Besucher des zukunftsorientierten neuen Messeformates werden sich neben einem weitreichenden Angebot verschiedener Temporärer Gebäude sowie Zeltvarianten und Planen für die Industrie auch umfangreich über individuell wählbare Komponenten, Ausstattungsmerkmale sowie Dienstleistungen informieren können. So präsentieren Lieferanten für Lichtdesign, Sonnen- und Hitzeschutz, Akustik, Heizung und Klima sowie hochwertiges Innendesign Produkte, die den Aufenthalt oder die Nutzung noch komfortabler machen. Unter dem Aspekt Sicherheit stehen allgemeine Sicherheitsstandards, aber auch antivirale Lösungen, Belüftungssysteme und der Brandschutz im Fokus. Aussteller für Reinigung, Lagerung, Recycling und zu Energieeffizienz stellen zudem die neusten nachhaltigen Entwicklungen und Services vor.

„Mit der ‚Structures International‘ geht in der Messe Dortmund eine wichtige, europäische Plattform für Temporäre Bauten, Industrie-, Lager- und Eventzelte an den Start – mit einem breitgefächerten Angebot für die Industrie und großem Potential in einem spannenden, zukunftsträchtigen Marktsegment. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin zeltundco, und darauf die ‚Structures International‘ zu ‚dem‘ Branchentreff und ‚der‘ Leuchtturmveranstaltung für Temporäre Bauten und den innovativen Zeltbau von morgen zu machen“, erklärt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe.

„Als weltweit führendes Fachmagazin sind wir sehr zufrieden mit der engen und vertrauensvollen Kooperation mit der Messe Dortmund. Gemeinsam rufen beide Partner die erste internationale Fachmesse für Temporäre Bauten, Industrie-, Lager- und Eventzelte ins Leben. zeltundco freut sich darauf, seine vielen tausend Leserinnen und Leser und zahlreiche Unternehmen aus aller Welt im kommenden Jahr zur ‚Structures International‘ in Dortmund begrüßen zu dürfen“, so Peter Stumpf, Chefredakteur des Magazins zeltundco.