Start Business UFI legt zweiten Industry Partners Benchmark Survey vor

UFI legt zweiten Industry Partners Benchmark Survey vor

393

Die Nachfrage nach digitalen Diensten steht derzeit bei Messeveranstaltern an erster Stelle. Dies ist ein zentrales Ergebnis der zweiten Ausgabe des Industry Partners Benchmark Survey, der nun vom Weltmesseverband UFI veröffentlicht wurde. Die Umfrage wurde von der UFI Industry Partners Working Group entwickelt und bewertet die Beziehungen zwischen Dienstleistern/Lieferanten und Messeveranstaltern und Venuebetreibern. Sie identifiziert auch Verbesserungspotenziale in Bezug auf die Zusammenarbeit. An dem Projekt haben rund 190 Unternehmen mitgewirkt, die mehrheitlich aus Europa und dem APAC-Raum stammen.

Die Ergebnisse unserer ersten Umfrage haben konkret gezeigt, welchen Wert Veranstalter auf ihre Lieferanten und Partner für den Erfolg ihrer Veranstaltungen legen. Unsere zweite Umfrage geht tiefer und zeigt auch, wo die Beziehung zwischen Lieferanten und Partnern gegenüber den Organisatoren für ihre Veranstaltungen in der Erholungsphase steht“, sagt Ravinder Sethi, Vorsitzender der UFI Industry Partners Working Group.

Die Umfrage zeigt, dass die Nachfrage nach Dienstleistungen, die als notwendig für die Durchführung einer Veranstaltung gelten können, stetig zurückgegangen ist. Die Ergebnisse zeigen, dass der Messebau neben Personal und Sicherheit nach wie vor der wichtigste Service ist. Und die Umfrage zeigt deutlich, dass die Nachfrage nach mehr Innovation von Servicepartnern nach wie vor hoch ist und Marketing- und Kommunikationsdienstleister als die innovativsten wahrgenommen werden

Sebastian Witt, stellvertretender Vorsitzender der UFI Industry Partners Working Group und verantwortlich für die Umfrage: „Diese Umfrage bietet wertvolle Erkenntnisse für Dienstleister in unserer Branche. Wir freuen uns, dass Dienstleister als integraler Bestandteil des Messe-Ökosystems angesehen werden und maßgeblich zum Erfolg unserer Branche beitragen. Dennoch stellen wir fest, dass die Servicequalität nicht konstant ist und sich die Anforderungen der Serviceanbieter ändern. Dienstleister können und sollten mehr in Innovation investieren.“

Trotz des insgesamt positiven Feedbacks zeigt die Umfrage, dass ein verstärkter Informationsaustausch zwischen Dienstleistern und Industriepartnern von Vorteil sein könnte, obwohl dieser Trend im letzten Jahr an Bedeutung verloren hat. „Diese Umfrage ist im zweiten Jahr eine wichtige und kontinuierliche Aufgabe der Industry Partners Working Group der UFI, die von unseren Servicepartner-Mitgliedern gegründet und geleitet wird – eine Gruppe motivierter Branchenexperten mit einem vielfältigen Leistungsspektrum. Die Zusammenarbeit zwischen Messeveranstaltern, Venue-Betreibern und Dienstleistern ist wichtiger denn je, um erfolgreiche Messen aufrechtzuerhalten, da die Messebranche und die Weltwirtschaft ernsthaft von Covid-19 betroffen sind“, sagt UFI-Präsidentin Monica Lee-Müller

Dieser zweite Industry Partners Benchmark Survey wurde Anfang 2021 durchgeführt. Die Industry Partners Working Group hat sich der regelmäßigen Durchführung der Umfrage verschrieben, um die aktuellen Herausforderungen und Auswirkungen auf die Messebranche widerzuspiegeln. Die Umfrage kann auf der UFI-Website heruntergeladen werden.