Start Business Restart in Las Vegas: IMEX America vom 9. bis 11. November

Restart in Las Vegas: IMEX America vom 9. bis 11. November

293

In Las Vegas steht die IMEX America, Schwesterveranstaltung der Frankfurter IMEX, in den Startlöchern. Vom 9. bis 11. November findet sie erstmals im Mandala Bay Resort statt und markiert für die MICE-Branche ein erstes internationales Meeting nach Aufhebung der US-Reisebeschränkungen. „Die IMEX America ist die allererste internationale Veranstaltung, die nach Aufhebung des US-Reiseverbots am 8. November ihre Tore öffnet und indem wir bei der Show eine große repräsentative Besucherzahl aus der internationalen Business-Events Community zusammenbringen, wollen wir der Branche einen Weg zur Erholung und Regeneration ebnen“, sagt Carina Bauer von der IMEX Group.

Mandala Bay (Foto: IMEX Group)
Mandala Bay (Foto: IMEX Group)

Für die IMEX America sind mehr als 3.000 Hosted Buyer sowie über 2.200 ausstellende Unternehmen wie Destinationen, Venues, Hotelgruppen und Technologieanbieter angemeldet und bestätigt. Die jüngsten Reiselockerungen in den USA hat die europäische Präsenz auf der Messe mit Ausstellern aus den Niederlanden, Irland, Italien, Schottland, Skandinavien und Spanien erheblich gestärkt. Aussteller kommen aus allen Ecken der Welt mit Australien, Korea, Japan, Neuseeland und Singapur unter den asiatisch-pazifischen Ländern sowie anderen globalen Playern wie Dubai, Marokko und Südafrika. Sie schließen sich den USA, Kanada und Lateinamerika an, um eine wirklich internationale Reichweite zu schaffen.

Die Tech Hub-Area wird eine der bisher größten sein und präsentiert eine breite Palette von Tech Companies, welche die schnelle Entwicklung der Branche in den letzten Jahren widerspiegeln. Zu den Ausstellern gehören Aventri, Bravura Technologies, Cvent, EventsAir, Fielddrive BV, Hopin, MeetingPlay, RainFocus und Swapcard.