Start Business RX begrüßt Öffnungsschritte für die Messebranche

RX begrüßt Öffnungsschritte für die Messebranche

Mit den weitreichenden Öffnungsschritten ab 1. Juli startet RX (vormals Reed Exhibitions) in die Vorbereitungen für das zweite Halbjahr. Unter Einhaltung der 3G-Regel können Messen und Veranstaltungen wieder uneingeschränkt stattfinden. Eine Sonderrolle nimmt dabei die Salzburger Veranstaltung Alles für den Gast ein.

„Zum jetzigen Zeitpunkt können wir unseren Ausstellern Planungssicherheit geben“, sagt Barbara Leithner, COO bei RX Austria & Germany. Die neuen Regeln sieht Leithner als eine weitreichende Erleichterung für die gesamte Branche: „Wir freuen uns sehr, endlich wieder uneingeschränkt Messen und Veranstaltungen abhalten zu dürfen.“

(Logo: RX Austria)
(Logo: RX Austria)

Mit den verkündeten Lockerungen entfallen die Kapazitätsbeschränkung für Fach- und Publikumsmessen, die ursprünglich bei zehn beziehungsweise 20 m2 pro Besucher festgesetzt waren. Unter Berücksichtigung der 3G-Regel entfällt auch die Maskenpflicht im Innen- und Außenbereich. So können Verkostungen von Speisen und Getränken ohne Einschränkungen gemacht werden. RX will dabei auch weiterhin einen hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards vollumfänglich gewährleisten.

Für RX Austria hat dies vor allem positive Auswirkungen auf die Alles für den Gast, die als Leitmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie im Donau-Alpen-Adria-Raum gilt. Mehr als 700 nationale und internationale Aussteller und mehr als 46.000 Besucher nutzen den Branchenevent als Trendbarometer und Networking Plattform. „Ein großes Dankeschön geht hier an Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Landeshauptmann Wilfried Haslauer, die sich durchgehend und standhaft für diese Lockerungsmaßnahmen eingesetzt und für die Gast-Messe zusätzlich noch eine Patronanz übernommen haben“, so Leithner. Die Alles für den Gast 2021 ist vom 6. bis zum 10. November angesetzt.