Start Business Jochen Schweizer will Rhetorik-Trainings revolutionieren

Jochen Schweizer will Rhetorik-Trainings revolutionieren

154

Gründer-Unternehmer und Investor Jochen Schweizer hat gemeinsam mit dem Rhetorik-Trainer und Fachbuch-Autor Michael Ehlers ein neues Format entwickelt: iRhetorik. Statt allein vor dem heimischen Spiegel oder vor den engsten Mitarbeitern soll ein wirkungsvoller Auftritt jetzt virtuell wie vor hunderten von echten Zuhörern trainiert werden können – sofortiges individuelles, datenbasiertes Feedback inklusive.

Die Plattform, die das virtuelle Erlebnis möglich macht, entwickelten Schweizer und Ehlers gemeinsam mit dem Münchner Startup Prezp. Für die Lernplattform wurden Avatare von Jochen Schweizer und Michael Ehlers als digitale Zwillinge erstellt und ihre Stimmen digital geklont.

„iRhetorik“ führt Sprach- und Stimmanalyse und virtuelle Realität in einem Onlinetraining zusammen. „Wir ermöglichen jedem Teilnehmer, sich zu jeder Zeit von zuhause oder aus dem Büro heraus vor großem Publikum und in unterschiedlichen Szenarien zu präsentieren. Dabei macht es aus neuro-wissenschaftlicher Sicht überhaupt keinen Unterschied, ob das Publikum real oder virtuell ist. Der ausgelöste Stress wird von den Teilnehmenden – genauso, wie die ausgelöste Euphorie – als gleich stark empfunden“, erklärt Michael Ehlers. Das Format baut damit auf die gleichen Effekte, die auch psychotherapeutische Ansätze der virtuellen Konfrontationstherapie gegen bestimmte Angststörungen nutzen. Denn obwohl sich alles im virtuellen Raum abspielt, reagieren Körper und Geist, als ob es sich um eine reale Situation handelt.

Tatsächlich haben die Administratoren sogar die Möglichkeit, die Größe und die Grundstimmung des Publikums zu steuern. „Es macht einen großen Unterschied, ob ein Publikum positiv reagiert, oder ob man als Redner einer grundsätzlich reservierten Menschenmenge gegenübersteht“, erläutert der Trainer. Allein diese Möglichkeiten können für ein intensives Training, sorgen. Schließlich könne man sich nicht einfach eine Halle samt Übungspublikum buchen, um seinen Auftritt zu trainieren. „Wer hier besteht, der besteht auch in der Realität“, so Ehlers, der seit Jahrzehnten Politiker, Unternehmer und Personen des öffentlichen Lebens berät.

„iRhetorik“ steht für ein hybrides Lern-Erlebnis, das den Teilnehmenden sofortiges, datengestütztes Feedback zu ihren Übungen verspricht. Die KI generiert dazu individuelle Rückmeldung zu Sprechgeschwindigkeit, Aussprache, Zwischenlautnutzung und weiteren sprachlichen Elementen, die einen wirkungsvollen Auftritt erst ermöglichen. „Diese Art des Coachings wird es ermöglichen, mit den renommiertesten Trainern zu lernen und individuelle Fähigkeiten zu verbessern“, führt Schweizer aus.

Premiere ist am 5. Juli. Neben einem vierwöchigen Online-Trainingslager mit Jochen Schweizer und Michael Ehlers als virtuelle Begleitung und inklusive VR-Brille für alle Teilnehmenden enthält das Format auch zwei Präsenztage in der Jochen Schweizer Arena bei München, an denen die beiden Top-Speaker live zu erleben sind.

Eine Anmeldung ist ab sofort auf www.irhetorik.de möglich.

Mehr lesen über Jochen Schweizer