Start Business FHM richtet Studieneingang Eventmanagement neu aus

FHM richtet Studieneingang Eventmanagement neu aus

In Zeiten der Corona-Krise ist gerade in der Veranstaltungsbranche schnelles und agiles Umdenken angesagt — neue Formate müssen her. Einen Beitrag dazu kann laut Prof. Dr. Thomas Berger der neu ausgerichtete Studiengang Eventmanagement & Entertainment leisten, den er am Campus Hannover verantwortet: „Die systematischen Grundregeln des Veranstaltungsmanagements ändern sich stetig – das hat uns nicht zuletzt die Pandemie deutlich vor Augen geführt. Veranstaltungsmanager müssen von Konzeption, über Planung und Umsetzung bis hin zur Nachbearbeitung alle Prozesse eines Events im Blick haben und schnell an neue Begebenheiten anpassen können.“

Der Bachelorstudiengang Eventmanagement & Entertainment läuft an der FHM drei Jahre in Vollzeit, er beinhaltet auch eine 24-wöchige Praxisphase. Die FHM bietet ihn in Hannover, Köln, Bielefeld und Bamberg an. Der Institutsleiter ist sich sicher: „Wer jetzt studiert, wird in drei Jahren den Abschluss haben und dann bestens vorbereitet auf dem Arbeitsmarkt punkten können. Besonders nach der Krise werden junge, engagierte Mitarbeiter gefragt sein.“

Die wichtigsten Neuerungen, welche die FHM für den Studiengang vorgenommen hat, sind ein deutlicher Fokus auf die Themen Digitalisierung – zum Beispiel durch Module wie „Virtuelle Events & Interaktive Plattformen“, „Digitale Medienwirtschaft“ oder „Businessplanentwicklung & Digitale Geschäftsmodelle“, sowie das Thema Nachhaltigkeit im Modul „Sustainability & Green Events“. „Immer wichtiger werden auch Bausteine wie Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen, sie schon immer Bestandteil des Lehrplans an der FHM waren und in der aktuellen Zeit umso wichtiger werden“, so Thomas Berger.

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule mit aktuell 5.311 Studierenden, 250 Mitarbeitern, 95 Professoren und 400 Experten aus der Wirtschaft als Lehrbeauftragte an den Standorten Bielefeld, Bamberg, Berlin, Frechen, Hannover, Köln, Rostock und Schwerin. Das Angebot umfasst 49 Studiengänge in den drei Fachbereichen Wirtschaft, Medien sowie Personal, Gesundheit & Soziales.

Studierende können in Vollzeit, Teilzeit, dual oder im Fernstudium den Bachelor oder Master absolvieren. Auch Promotionsprogramme in Kooperation mit britischen Universitäten gehören zum Angebot der Hochschule. Das Portfolio wird komplettiert durch ein breites Weiterbildungsprogramm.

Andere Studiengänge