Start Business Fairnet als „Sustainable Company powered by Famab“ zertifiziert

Fairnet als „Sustainable Company powered by Famab“ zertifiziert

Fairnet hat die Zertifizierung als „Sustainable Company powered by Famab“ mit 111 von 112 möglichen Punkten erfolgreich durchlaufen. Anhand eines Kriterienkatalogs in elf Bereichen wurde das Unternehmen der Leipziger Messe vom unabhängigen Zertifizierer Co2ol bewertet. Dabei spielten sowohl ökologische als auch wirtschaftliche und ethische Aspekte eine Rolle, die nachhaltige Produkt- und Dienstleistungsphilosophie genauso wie die Mitarbeiterverantwortung.

„Das Thema Nachhaltigkeit ist längst in der Kommunikationsbranche angekommen. Gerade unser – unter normalen Bedingungen – schnelllebiges und sich ständig wandelndes Geschäft verlangt nachhaltige, zukunftsorientierte Lösungen. Umso mehr freuen wir uns, dass unser Engagement mit dieser Zertifizierung gewürdigt wird. Das ist die beste Motivation, Nachhaltigkeit weiterhin im täglichen Handeln und in den Projekten mit zu denken“, sagt Fairnet-Prokurist Dirk Deumeland.

Die Zertifizierung umfasst unter anderem nachhaltige Maßnahmen in der direkten Arbeitsumgebung. Dazu zählen der jährliche Gesundheitstag und die kostenfreie Grippeschutzimpfung im Unternehmen genauso wie regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse und umfassender Arbeitsschutz. Auch mit Weiterbildungsangeboten, der Ausbildung und Betreuung dualer Studiengänge sowie ihren Strategietagen zur Teambildung konnte Fairnet in diesem Bereich punkten. Eine Rolle spielte zudem die Verwendung nachhaltiger Materialien im Arbeitsalltag, die digitale Ablage von Dokumenten und die Nutzung sparsamer LED-Lampen an Arbeitsplätzen im Sinne von Energieeinsparung und Ressourcenschonung.

Messehalle in Leipzig
Messehalle in Leipzig

Auch in der täglichen Arbeit als Dienstleister für Messen, Events und Kongresse legt Fairnet Wert auf nachhaltige Ansätze, nicht zuletzt auch, weil Veranstalter Nachhaltigkeit mittlerweile als Wettbewerbskriterium verstehen. Konkret geht es dabei unter anderem um den Einsatz mehrfach nutzbarer Standbausysteme und die Wiederverwendung von Messebaumaterialien. Diese Aspekte werden von der ersten Konzeption individueller Standbauelemente bis hin zur Einlagerung der Materialen berücksichtigt. Die anschließende Verwertung von Materialien, etwa die Abgabe von Teppichen zur weiteren Nutzung, wurden im Rahmen der Zertifizierung genauso aufgeführt wie die Verwendung von EU-normierte Materialien.

Fairnet gehört zur Leipziger Messe Unternehmensgruppe, die im Jahr 2009 als erste deutsche Messegesellschaft nach Green-Globe-Standard zertifiziert wurde. Im Rahmen der jährlichen Rezertifizierung werden alle betrieblichen Prozesse und Abläufe analysiert, was die Tochterunternehmen stets einschließt. Die gesamte Unternehmensgruppe bekennt sich damit zum Prinzip des nachhaltigen Wirtschaftens.

Info: www.leipziger-messe.de , www.fairnet.de