Start Business Schweizer Markenkongress bietet Top-Brands eine Bühne

Schweizer Markenkongress bietet Top-Brands eine Bühne

Wie Markenführung in turbulenten Zeiten funktioniert, soll der Schweizer Markenkongress thematisieren. Der größte Branchentreff der Schweiz wird am 16. Juni vor Ort im Dolder Grand Hotel Zürich, sofern es die Corona-Regeln erlauben, und als Live-Stream stattfinden. 500 Markenentscheider können sich beim hybriden Eventkonzept aus erster Hand Innovationen und Tipps von den Branchen-Experten holen. Über 30 Experten von nationalen und internationalen Erfolgsmarken stehen auf der Bühne.

Im Hauptprogramm werden die „Laufschuh-Disruptoren von On“, Lego, Stöckli und Logitech erwartet. Dazu gesellt sich die Firma Vivere, die im digitalen Zeitalter ein neues Verständnis von Markenführung entstehen ließ. Vorgestellt werden erfolgreiche Ansätze und Strategien in der Markenführung von innovativen Startups über Schweizer Traditionsmarken bis hin zu globalen Top-Brands. Welche Marken haben eine strahlende Zukunft vor sich? Welche könnten scheitern? Themen wie Marketing-Technologie, Social Media Performance Marketing, Nachhaltigkeit und die Suche nach dem „Purpose“ oder der „Brand Religion“ werden in den Foren diskutiert.

„Wir möchten Perspektiven bieten und planen mit einer Live-Veranstaltung. Eine digitale Teilnahme ist selbstverständlich ebenso möglich“, sagt Patrick Seitter vom ESB Marketing Netzwerk, dass den Kongress gemeinsam mit htp St.Gallen und der Universität St.Gallen veranstaltet.

Der Schweizer Markenkongress wird durch den SMK-Circle erweitert. Markenunternehmen werden in einem neuen Abo zum Erfahrungsaustausch eingeladen. Ab 20. April startet der exklusive Reigen. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen pro Event beschränkt, ganz nach dem Motto „first come first serve“. Nur Markenunternehmen sind teilnahmeberechtigt.