Start Business Party-Brassband Knallblech auf „Online Club Tour”

Party-Brassband Knallblech auf „Online Club Tour”

175

Die Bonner Brassband Knallblech ist mit einer coronakonformen „Online Club Tour“ erfolgreich gestartet. Drei Samstage, drei Clubs, drei neue Stücke – nach dem Konzert in der Bonner Fabrik45 steht am kommenden Samstag, 27. März, ein Stream aus dem Kölner Outdoor-Club Odonien an. Das Abschlusskonzert der digitalen Tour wird dann am 10. April aus der N8schicht in Bonn übertragen. Alle Konzerte finden frei zugänglich in den sozialen Medien statt.

Knallblech sorgt für Partyhymnen, Disco-Beats und BrassPop in der Kombination klassischer Blasinstrumenten mit einer fetzigen Performance. Indem die Band in leeren Clubs spielt, macht sie auch auf die prekäre Lage der Clubszene und der Kultur im Allgemeinen aufmerksam. Für die Online Club Tour hat sich Knallblech mit drei angesagten Eventlocations aus der Region – die ebenfalls seit nun einem Jahr still- und leerstehen – zusammengetan. Zum Start wurde ein „Robin Schulz Avicii Tribute“ aus der Fabrik45 in Bonn gestreamt. Für den Gig im Kölner Outdoor-Club „Odonien“ hat Knallblech-Frontmann Eric Sommer bereits verraten, dass hier ein „Mix der größten Funk- und Discohymnen aller Zeiten“ präsentiert werde – im unverwechselbaren Knallblech-Sound, also Blechmusik mit fettem Beat. Weitere Überraschungen soll es dann beim digitalen Tour-Finale in der Bonner N8schicht geben.

Premiere ist immer um 18 Uhr auf YouTube, Instagram und Facebook (Suchbegriff: Knallblech). Anschließend bleiben die Videos im Netz. Die Tour ist nicht nur ein virtuelles Party-Erlebnis für die Zuschauer, sondern soll auch auf die prekäre Lage der Kultur- und Clubszene aufmerksam, die sich so zum ersten Mal seit langem wieder der Öffentlichkeit zeigen kann. Gefilmt hat alle drei Videos Tim Küntzler, der sich unter anderem mit seinen Drohnenaufnahmen auf YouTube einen Namen gemacht hat.