Start Business Experiential Marketingagentur Awesomity ist gestartet

Experiential Marketingagentur Awesomity ist gestartet

Kommunikationsexperte Lars Hoffmeister (38) hat die Experiential Marketingagentur Awesomity in Düsseldorf ins Leben gerufen. Marktbedürfnisse würden mit der Gründung antizipiert, teilt die Agentur mit. Das Potenzial für Live-Erlebnisse sei vermutlich noch nie so groß wie nach einem Jahr der coronabedingten Kontaktbeschränkung inklusive Lockdowns.

Die neue Agentur will mit ihrer Gründung an die wichtige Rolle von Marken appellieren, Menschen zusammenzubringen. Wichtig sei es, hierfür schon heute den Weg zu ebnen und kommunikative Lücken zu schließen, statt darauf zu warten, dass sich alles wieder öffne. Denn wer bis dahin nichts tue, laufe Gefahr anschließend im Wettlauf um die bewegendsten Post-Corona-Momente zu spät dran zu sein.

Gründer und Geschäftsführer Hoffmeister blickt auf über 18 Jahre Erfahrung in der Kommunikationsbranche zurück. Auf seinen letzten Stationen bei kogag: Brand Activation und als Geschäftsführer bei Initiawerk realisierte er zahlreiche erfolgreiche Kampagnen, Events sowie Kommunikationsstrategien und wurde mehrfach mit wichtigen Branchenpreise ausgezeichnet.

„Mit Awesomity denken wir außerhalb der gewohnten sicheren Bahnen der Marketing-Abteilung. Wir wollen bewusst ausbrechen und Erlebnisse und Kommunikation in neue Situationen und Felder übersetzen, die direkt mit den Kunden interagieren und so Emotionen wecken“, erklärt Hoffmeister. „Während wir versuchen, uns das New Normal vorzustellen, müssen wir uns vor allem an eines erinnern: Aus Sicht der Kunden gibt es keine virtuellen, hybriden oder Live-Erlebnisse. Nur gute und schlechte Momente. Was die Leute nach Covid wollen, ist nicht virtuell oder hybrid. Sie wollen wieder positive Erfahrungen machen, physische Beziehungen pflegen und ihre Emotionen live miteinander teilen. Die Menschen da draußen haben sich mehr als zwölf Monate lang in Geduld geübt. Und warten auf eine Explosion des Erlebens, eine Ära des Aufbruchs und eine Epoche der Emotionen. Und diese Vorfreude haben sie sich verdient.“