Start Business Deutsche Messe hofft auf den Neustart

Deutsche Messe hofft auf den Neustart

158

Als Ausrichter von internationalen Messen und Veranstaltungen liegt das Geschäft der Deutschen Messe in Hannover seit einem Jahr brach. Das Unternehmen nutzt die Messe-lose Zeit, um sich für die Post-Corona-Ära in Stellung zu bringen. Dafür wird das Mandat von Messechef Jochen Köckler vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert.

„Das Jahr 2021 wird ein Jahr des Übergangs und der Vorbereitung für den Neustart. Wir bringen unser Unternehmen in die bestmögliche Position, um erfolgreich Messen auszurichten, sobald die Rahmenbedingungen dies zulassen. Dazu erweitern wir unsere Messen um ganzjährige digitale Angebote, machen unser Messegelände 5G-ready und planen ganz neue Veranstaltungen für das Jahr 2022“, so Messechef Dr. Jochen Köckler. Eingefahren wurde im vergangenen Jahr ein Verlust in Höhe von 83 Mio. Euro.

Geplant ist, die digitalen und hybriden Angebote der Messegesellschaft weiter auszubauen (mehr dazu). Zur digitalen Edition der Hannover Messe erwartet die Messe zwischen 500 und 1.000 Unternehmen. Köckler: „Die Erfahrungen aus unseren Digitalmessen werden wir in unsere Präsenzmessen überführen, um Ausstellern und Besuchern künftig noch mehr zielgerichtete und ganzjährige Angebote machen zu können.“ Für das Jahr 2022 sind verschiedene Messepremieren geplant, die in den kommenden Wochen der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.

„Wir sehen die Deutsche Messe aufgrund der grundsätzlichen Neuaufstellung und der neuen Marktorientierung auf einem steinigen, aber richtigen Weg, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen“, sagte Belit Onay, Oberbürgermeister der Stadt Hannover und Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Messe AG. „Gemeinsam mit Herrn Dr. Köckler an der Spitze der Messe wollen wir auch in den kommenden fünf Jahren Hannover als internationalen Spitzenstandort für Messen weiterentwickeln.“

Gleichzeitig haben die Gesellschafter angesichts der aktuellen Lage beschlossen, das Unternehmen zunächst nur von einem Vorstand führen zu lassen. Dr. Andreas Gruchow wird sein Mandat niederzulegen.

Mehr lesen über Deutsche Messe AG