Start Business Nach Corona-Pause wieder Messen in Freiburg

Nach Corona-Pause wieder Messen in Freiburg

12

Durch die „Verordnung des Sozial- und Wirtschaftsministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Messen“ ist die Durchführung von Messen seit dem 1. September unter Einhaltung verschiedener Auflagen wieder möglich. Die Messe Freiburg hatte bereits vor einigen Monaten ein entsprechendes Konzept zur Durchführung von Messen und Veranstaltungen erarbeitet. Nun ist die Messe Freiburg am 1. Oktober nach siebenmonatiger Corona bedingter Pause wieder mit dem Messegeschäft und informiert interessierte Besucherinnen und Besucher im Rahmen einer Videobotschaft über die Besonderheiten beim Besuch einer Messe in Corona-Zeiten. „Mit dem Video möchten wir Interessierte, die gerne eine Messe besuchen möchten, sich aber aufgrund der weiterhin anhaltenden Corona-Situation unsicher sind, Hintergrundinformationen für den Messebesuch geben und mögliche Ängste nehmen“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki. „Die Botschaft ist, dass sich die Besucherinnen und Besucher auf unseren Messen sicher bewegen können. Hierfür haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Monaten die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden umfangreiche Hygienekonzepte erarbeitet. Ich freue mich sehr, dass wir endlich wieder starten können und bedanke mich bei unseren Mitarbeitenden, Dienstleistern und Austellern, die sich der Herausforderung gestellt haben und durch ihren Beitrag Messen wieder möglich machen.“

Los ging es ab dem 1. Oktober mit der Fachausstellung caravan live, die bis einschließlich 4. Oktober besucht werden kann. Im Anschluss folgen die Kunstmesse Freiburg Art Fair (am 9. und 10. Oktober), die 127. Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau (vom 16. bis 18. Oktober) und die Messe Leben und Tod (am 23. Oktober und 24. Oktober).

 

Info: www.messe.freiburg.de