Start Business Messe Frankfurt verstärkt Aktivitäten in Südafrika

Messe Frankfurt verstärkt Aktivitäten in Südafrika

Vom 4. bis 6. November 2020 findet in Kapstadt die Solar Power Africa statt. Die Messe Frankfurt wird die Veranstaltung in Kooperation mit den internationalen Veranstaltern Snec PV Power Expo und Solar Power Events organisieren. Ziel der zweitägigen Veranstaltung soll es sein, führende Köpfe und Lösungsanbieter der Solarbranche Afrikas zusammenzubringen und den afrikanischen Solarenergiemarkt weiter zu entwickeln.

 

„Wir freuen uns, gemeinsam mit so renommierten internationalen Partnern diese Veranstaltung nach Südafrika zu holen. Die Solar Power Africa ergänzt unser Portfolio in hervorragender Weise und ist gerade für den lokalen Markt von großer Bedeutung“, erklärt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, zur neuen Kooperation.

„Mit vereinten Kräften wollen Messe Frankfurt, Snec PV Power Expo und Solar Power Events die Solar Power Africa entwickeln. Sie soll den Unternehmen, die in der afrikanischen Solarbranche investieren wollen, innovative Technologien und Strategien präsentieren. Wir freuen uns auf die gemeinsame Veranstaltung in Kapstadt“, ergänzt Stephen Miner, CEO, Solar Power Events. Das Unternehmen ist auch für die Veranstaltung der Solar Power International (SPI) im Rahmen der North America Smart Energy Week verantwortlich.

Die Konferenz mit technischen Workshops und angeschlossener Fachmesse richtet sich an Branchenführer, Energieversorger, Organisationen und politische Entscheidungsträger. Ausführliche Informationen zu den Referenten, Panels, Networking-Gelegenheiten, zum Ausstellungskonzept und zur Anmeldung werden in den kommenden Monaten auf www.events.solar/Africa veröffentlicht.

 

Info: www.messefrankfurt.com

 

Wolfgang Marzin (Foto: Messe Frankfurt/Sutera)