Start Business Whitepaper „Lead Generation – Kultureller Wandel im Sponsoring“

Whitepaper „Lead Generation – Kultureller Wandel im Sponsoring“

 

„Lead Generation wird sich immer mehr zum Gradmesser von Sponsoring-Erfolgen entwickeln. Bedingt durch den kulturellen Wandel wird Sponsoring zu einer Marketing-Disziplin, die stärker auf Inhalte, Responsivität und vernetztes Engagement setzt. Alles mit dem Ziel, Kunden zu gewinnen und den Absatz zu fördern“, sagt Olaf Markhoff, Leiter des Competence Circle Sponsoring des Deutschen Marketing Verbands. „Es werden nur die Marken erfolgreich sein, die es schaffen, den Konsumenten durch inspirierende Kommunikation, gutes Timing und relevantem Content auf ihre Brandsite zu leiten. Oberstes Ziel ist, viel Traffic für die Brandsite des Sponsors zu generieren und das Potential aller digitalen und klassischen Outlets des Sponsors, des Clubs, seiner Spieler,  der Fans und Influencern optimal aufeinander abzustimmen.“

Voraussetzungen laut der Publikation für eine erfolgreiche Lead Generation sind:

Starke Story: Spannende Konversationen mit der Zielgruppe über ein starkes, klar abgegrenztes und langanhaltendes Thema, an dem sich alle Aktivierungen der Initiative ausrichten.

Timing: Das Timing einer Lead Generation Kampagne will gut überlegt sein. Starke Themen halten einen langfristigen Dialog aus und können über ein Jahr hinweg durchaus inspirierend bleiben. Steht ein kurzfristiger Vertriebsaspekt im Vordergrund, muss das Unternehmen in kürzester Zeit für Aufmerksamkeit sorgen.

Journey: Unabhängig davon, wie lange eine Kommunikation angelegt ist, es sollte immer eine Journey sein, die das Ziel hat, möglichst viele Engagements der Zielgruppe zu generieren. Besonders erfolgreich sind die Strategien, die innerhalb der angesprochenen Community ein gemeinsames Ziel aktiviert, das zusammen erreicht werden kann.

Converting Fans into Consumers: Sollen Interessenten zu Kunden werden, müssen sie inspiriert werden. Dabei werden möglichst viele Trigger gesetzt, über die die Community eingebunden wird. Der Konsument wird mit unterschiedlichen Botschaften zum selben Thema angesprochen.

Das Whitepaper steht auf der Homepage des Verbandes zum Download bereit.

Info: www.markenverband.de