Start Business Agenturen Bartenbach und Hübner & Sturk fusionieren

Agenturen Bartenbach und Hübner & Sturk fusionieren

Zum 1. Januar 2019 fusionieren die Agenturen Bartenbach und Hübner & Sturk. Das neue Konstrukt vereint sich unter dem Dach der Bartenbach AG.

Mit dem Zusammenschluss will sich die Agentur auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen einstellen. Bartenbach verstärkt dabei die kreative Kompetenz durch neue Team-Konstellationen und das Zusammenspiel beider Firmenkulturen. Die Fusion ist eine Reaktion auf die wachsende Anforderung nach Flexibilität in der sich wandelnden Kommunikationsbranche.

Bartenbach bleibt eine Aktiengesellschaft mit Horst Hübner als neuem zweitem Vorstand. „Mit der Verschmelzung zweier erfahrener und erfolgreicher inhabergeführter GWA-Agenturen unter der Marke Bartenbach zu einer der leistungsstärksten Agenturen stellen wir uns für die Zukunft noch besser auf und können nun mit einem noch größeren Leistungsangebot unsere Märkte bedienen“, sagt Tobias Bartenbach. Horst Hübner ergänzt: „Beide B2B-Agenturen verfügen über ausgeprägte Stärken, die sich optimal ergänzen. Wir freuen uns, unseren Kunden durch die Zusammenlegung der Agenturen doppelte Kreativität zu bieten und dadurch neu geschaffene Synergien für ein erweitertes Portfolio zu nutzen.“

Durch die Fusion wird ein zweistelliges Wachstum auf einen Gesamtumsatz der Bartenbach Gruppe in Höhe von 17 Millionen Euro im Jahr 2019 erwartet. Die fusionierte Agentur bleibt ein Mitglied des Gesamtverbands der Kommunikationsagenturen (GWA).

Info: www.bartenbach.de, www.gwa.de

Tobias Bartenbach und Horst Hübner (v.l., Foto: Bartenbach)