Start Business Tailormade gewinnt Pitch um die Blindenfußball-Bundesliga

Tailormade gewinnt Pitch um die Blindenfußball-Bundesliga

Tailormade verzeichnet einen weiteren Neukunden: Die Sepp-Herberger-Stiftung des DFB hat sich nach dem Ausschreibungsprozess um die Organisation, Umsetzung und Weiterentwicklung der Blindenfußball-Bundesliga für die Zusammenarbeit mit der in Stuttgart und Mainz ansässigen Agentur entschieden. Der abgeschlossene Vertrag umfasst die nächsten drei Jahre.

„Tailormade hat uns mit dem vorgestellten Konzept absolut überzeugt“, erläutert Tobias Wrzesinski, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Sepp Herberger. „Wir versprechen uns davon für 2018 und die Folgejahre spürbare Entwicklungen – insbesondere in den Bereichen Zuschauer- und Medieninteresse, Sponsoring, Social Media Aktivierung sowie eine weitergehende Professionalisierung der Stadtspieltage.“

Das Potenzial dazu ist durchaus vorhanden: Während der Blindenfußball in Ländern wie Spanien und Brasilien bereits Popularität genießt, steht die Sportart hierzulande wenig im Fokus der breiten Öffentlichkeit. Dennoch sei das 2018 aus sieben Mannschaften bestehende Format – auch dank namhafter Vertreter wie Borussia Dortmund, Schalke 04 oder der FC St. Pauli – auf einem guten Weg, heißt es dazu von Tailormade. Mit der Deutschen Telekom wurde im letzten Jahr ein namhafter Wirtschaftspartner gewonnen. Zudem sei durch die seit 2011 initiierte Städtetour die öffentliche Wahrnehmung erhöht worden.

Nun soll die Tailormade bei Aktivierung und Kreativität im Live- und Sports-Bereich die besondere Attraktivität der Blindenfußball-Bundesliga weiter herausstellen. Dazu werden in den nächsten Monaten die ersten Ideen im Rahmen der Spielrunde für blinde und sehbehinderte Menschen vom Standort Mainz aus unter dem Motto „Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft“ umgesetzt.

Dies geschieht nicht nur über die klassischen und digitalen Medien, sondern auch im Rahmen der beiden Stadtspieltage am 5. Mai in Wangen (Allgäu) und am 25. August in Düsseldorf. Damit soll neben Begeisterung für das Spiel an sich vor allem eine generelle Aufmerksamkeit für die herausragenden Leistungen von Fußballerinnen und Fußballern mit Handicap geweckt und der Zugang zu den rund 25.000 Vereinen erleichtert werden.

Oliver Meyer, geschäftsführender Gesellschafter bei Tailormade: „Das dreijährige Mandat der DFB-Stiftung Sepp Herberger verkörpert für uns interessantes Neukundenprojekt und Ehre zugleich. Schließlich findet es genau in der Schnittmenge unserer Expertisen der Units Sports und Live statt, auf unserem ‚Herkunftsterrain‘ Fußball und transportiert mit seinem Inklusionsansatz zudem auf perfekte Art und Weise den uns am Herzen liegenden CSR-Aspekt im Sponsoring.“

Info: www.tailormade-gmbh.de

Spielszene im Blindenfußball (Foto: Tailormade)