Start Business Messe Karlsruhe zieht Quartalsbilanz

Messe Karlsruhe zieht Quartalsbilanz

Das erste Quartal des Jahres bringt die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) an die Kapazitätsgrenze des Messegeländes. Für die Veranstaltungsmonate Januar, Februar und März sind nur noch vereinzelt freie Belegungstage zu finden. 

Zum Jahresstart 2017 konnte durch den Wegfall des Echtdampf-Hallen-Treffens ein zweitägiger IT-Entwicklerkongress eingebucht werden, welcher drei der vier Hallen belegte. Aber auch Messen wie die Learntec und die Einstieg Beruf fanden im Januar statt. Oliver Brück, Prokurist der KMK: „Wir sind bei der Belegung der Hallen schon sehr erfinderisch, um allen Veranstaltungen den optimalen Rahmen zu bieten. Dabei ist eine, von der technischen Infrastruktur über den Standbau bis zum Catering, abgestimmte Detailplanung mit allen Beteiligten ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Auf- und Abbau verschiedener Veranstaltungen laufen oft parallel. Mittlerweile auch rund um die Uhr. Alle Servicepartner und unsere Mitarbeiter ziehen dabei an einem Strang.“

Auch für das erste Quartal 2018 schaut Oliver Brück mit Freude und Sorge auf den Belegungskalender: „Alle Veranstaltungen aus 2017 werden auch 2018 in den ersten drei Monaten stattfinden. Ein zusätzlicher Termin für einen Finanzdienstleister ist optioniert. Und zu allem kehrt die High-Tech Fachmesse Lounges aus Stuttgart zurück. Das freut uns sehr, macht die Planung des Geländes jedoch noch herausfordernder. Schon jetzt ist klar, dass das Indoor Meeting von Halle 2 in die Halle 3 verlegt werden muss und die Leichtathletik-Schülermeisterschaften danach stattfinden werden, um alle Veranstaltungen abbilden zu können. Auch das kriegen wir hin, mehr geht aber nicht, wir sind ausgebucht.“ 

Für 2018 stehen nicht nur zusätzliche Termine im ersten Halbjahr an. Zwei Messen – die Learntec und die Einstieg Beruf – waren in 2017 so erfolgreich, dass sie erhöhten Flächenbedarf angemeldet haben. Statt einer Halle werden zwei zur Verfügung stehen müssen. Darüber hinaus findet in 2018 auch das Welttreffen des digitalen ÖPNV, IT-Trans wieder statt und durch die Schließung der Stadthalle werden zwei Kongress und eine große, nicht-öffentliche Messe eines Einkaufsverbundes ebenfalls im ersten Quartal an die Messe ziehen.

 

Info: www.messe-karlsruhe.de