Start Business Faktenkontor legt Social-Media-Atlas vor

Faktenkontor legt Social-Media-Atlas vor

249

Am stärksten hat die mobile Social-Media-Nutzung bei Twens zugelegt: 89 Prozent der 20 bis 29-jährigen Onliner surfen unterwegs im Web 2.0 – ein Anstieg um 42 Prozentpunkte seit 2012. Ähnlich sieht es bei den 14 bis 19-Jährigen aus: Bei ihnen stieg die mobile Social-Media-Nutzung um 39 Prozentpunkte auf 90 Prozent.

Am wenigsten greifen die „Silver Surfer“ mobil auf das Social Web zu: Lediglich 28 Prozent der Onliner ab 60 Jahren nutzen die Sozialen Medien „to go“. Aber auch für diese Altersgruppe bedeutet das einen Anstieg um zehn Prozentpunkte gegenüber 2012.

Liebster mobiler Zugang zum Web 2.0 ist für die Deutschen ihr Smartphone: 53 Prozent der Internet-Nutzer tauschen sich über ihr Telefon per Social Media aus. 20 Prozent verwenden dafür einen Tablet-Computer. 22 Prozent nutzen andere mobile Endgeräte wie Notebooks.

Regional ist das Social Web in der Tasche in Hamburg am beliebtesten: 67 Prozent der Internet-Nutzer in der Hansestadt greifen von unterwegs auf Soziale Medien zu. Am wenigsten können die Bremer dem allgegenwertigen Web 2.0 abgewinnen: Mit 56 Prozent ist die mobile Social-Media-Nutzung in dem kleinen Stadtstaat unter allen Bundesländern am geringsten verbreitet.

Der Social-Media-Atlas erfasst seit 2011 jährlich auf Basis einer repräsentativen Umfrage die Nutzung Sozialer Medien in Deutschland und dient Unternehmen als Grundlage zur strategischen Planung ihrer Social-Media-Aktivitäten. Die Studie liefert unter anderem belastbare Fakten darüber, welche Dienste im Web 2.0 von wem wie intensiv genutzt werden, welche Themen auf welchen Kanälen diskutiert werden und in wie weit Soziale Medien Kaufentscheidungen beeinflussen.

Der Social-Media-Atlas wird von der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Kooperation mit dem IMWF – Institut für Management- und Wirtschaftsforschung herausgegeben.

Für den aktuellen Social-Media-Atlas (Hamburg, Januar 2017) wurden 3.500 nach Alter, Geschlecht und Bundesland repräsentative Internetnutzer ab 14 Jahren in Form eines Online-Panels zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Erhebungszeitraum war das vierte Quartal 2016. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Die komplette Studie mit allen Ergebnissen kann auf der Faktenkontor-Homepage gegen eine  Schutzgebühr von 360 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer bestellt werden.

Info: www.faktenkontor.de