Start Business Umfrage „Digitalisierung der Messe“

Umfrage „Digitalisierung der Messe“

Die zunehmende Digitalisierung nimmt erheblichen Einfluss auf die Kommunikation von Veranstaltern, Ausstellern und Besuchern. Das Verhalten der Anbieter wird zukünftig nicht nur von der Zielgruppe, sondern auch von deren Anliegen bestimmt. Das ist das Fazit einer Online-Umfrage, die vom X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign, Berlin im Herbst 2015 bei kleinen, mittleren und großen Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt wurde. 

Die Mehrheit der Teilnehmer geht davon aus, dass die Bedeutung der Digitalisierung weiter zunehmen werde und der eigene Erfolg nur durch entsprechende Investitionen in digitale Angebote in allen Phasen der Messe erreicht werden könne. 

Insbesondere „Mobile Applikationen“ (71 Prozent), „Event-Internetseiten“ (59 Prozent) und „Online-Plattformen (35 Prozent) werden als digitale Instrumente in Zukunft eine sehr wichtige Rolle spielen, gefolgt von „Messenger-Diensten“ (18 Prozent) und „Social Media Foren“ (18 Prozent). 

Digitale Angebote eigenen sich nach Ansicht der befragten Unternehmen vor allem in der Besuchernavigation (26 Prozent), der Ansprechpartnervermittlung (23 Prozent) und bei der Bereitstellung von Produktinformationen (21 Prozent).

 

Weitere Ansatzpunkte sehen die Verantwortlichen in der Nutzung digitaler Medien zur „Bereitstellung von Fachberichten“ (30 Prozent), der „Einrichtung von Newsrooms“ (24 Prozent), aber auch in der „Veröffentlichung von Eventterminen“ (22 Prozent).

 

 

Info: www.dieserviceforscher.de