Start Work Phocus Brand Contact für „Die drei ???“ im Einsatz

Phocus Brand Contact für „Die drei ???“ im Einsatz

Einen neuen Fall erleben die Hobbydetektive „Die drei ???“ in ihrem Jubiläumsjahr. Die Protagonisten der Bücher treten dabei erstmals in direkten Dialog mit ihren Lesern, denn nur gemeinsam können sie die Geschichte auflösen. Das Konzept für das transmediale Spiel wurde von Phocus Brand Contact für den Kosmos Verlag entwickelt.

Rätsel, Spannung, detektivische Neugier, Freundschaft und Unterhaltung: Dafür steht die Marke „Die drei ???“, welche dieses Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum begeht. Anlass für den Kosmos Verlag als Herausgeber der Jugendbuch-Reihe, einen neuen Fall zu lancieren.

Phocus Brand Contact entwickelte dazu ein Konzept zum Mitspielen: Unter dem Motto „Rette Die drei ???“ sind Leser aufgefordert, Jagd auf einen Rufmörder zu machen, der die drei Detektive in ein schlechtes Licht rückt. Es gilt, Spuren und Indizien zu sammeln sowie Hinweisen nachzugehen, die an verschiedenen Stellen im Internet und an unterschiedlichen realen Orten in ganz Deutschland auftauchen können. Zentraler Ort, an dem sich der Fall entwickelt, ist eine eigens dafür eingerichtete Microsite. Hier können sich die Fans über den Stand der Ermittlungen informieren und am Fall beteiligen.

Auf der neu gelaunchten Facebook-Seite des Kosmos Verlags, „Die Drei Fragezeichen Welt“, können sich die Hobby-Detektive austauschen und vernetzen.

Die Geschichte wird auf verschiedenen Kanälen erzählt und vorangetrieben; auf der interaktiven Microsite, auf Facebook sowie weiteren Social Media- Kanälen. Die digitalen Kanäle werden in die reale Welt verlängert: Bei POS-Aktionen in Buchläden, bei Kooperationspartnern sowie bei weiteren Gelegenheiten an öffentlichen Orten wird die Geschichte fortgeschrieben. Realität und Fiktion vermischen sich mehr und mehr in Spuren und Rätseln, die immer näher an die Lösung heranführen.

Leser treiben als Protagonisten den Fall voran, Spannung und Spaß erreichen sie dort, wo sie sich aufhalten: online und offline – zu Hause, unterwegs und live auf der Straße.

Am 24. März ist die Rätseljagd nach dem Rufmörder angelaufen. Die ersten Städterätsel führten bereits nach Bielefeld, Düsseldorf, Münster, Göttingen und Köln. Mit großer Resonanz:

Bei der ersten Live-Spurensuche in Bielefeld waren allein in den ersten beiden Stunden mehr als 30 Anhänger vor Ort, um das Beweisstück zu sichern. Die Microsite verzeichnete in der ersten Rätselwoche einen Anstieg der Unique User um 68 Prozent sowie dreimal so viele Registrierungen wie zu ihrem Start im Februar. Der im Dezember 2013 gelaunchte Facebook-Auftritt überschritt bereits nach vier Wochen die Marke von 10.000 Fans.

Der Kanal hat sich seitdem als wichtiger Multiplikator etabliert. 25 Prozent aller Unique Visits auf der Microsite bisher wurden durch Facebook generiert. Das transmediale Storytelling vereint die heterogenen Zielgruppen der drei Detektive, die gezielt über die verschiedenen Kanäle angesprochen werden: Klassische und junge Fans über Social Media und die jeweils bevorzugten Online Communities, Lesern und jungen Lesern bieten POS-Aktionen sowie Angebote der Kooperationspartner Zugänge zum Fall.

Info: www.rette-die-drei-fragezeichen.de, www.facebook.com/DiedreiFragezeichenWelt

Screenshot Microsite (Foto: Phocus Brand Contact)