Start Work Coca-Cola bringt den „Happiness Kongress“ an den Start

Coca-Cola bringt den „Happiness Kongress“ an den Start

Was macht Lebensfreude aus? Welchen Einfluss haben wir darauf? Und wie kann jedermann sie steigern? Das Coca-Cola Happiness Institut widmet sich diesen Fragen seit über zwei Jahren und macht die Erkenntnisse live erlebbar: Auf dem Coca-Cola „Happiness Kongress“ am 23. und 24. Mai in Berlin.

Am 23. Mai diskutieren Experten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft auf einem Fachsymposium eine neue Studie. Diese untersucht, welchen Einfluss aktuelle Megatrends auf Lebensfreude haben: Machen Errungenschaften wie das Homeoffice uns tatsächlich glücklich? Welchen Einfluss haben digital geknüpfte Freundschaften auf unsere Lebensfreunde? Wie viele Dinge braucht man im Leben, um wirklich happy zu sein? Die Happiness-Forscherin Sonja Lyubomirski (University of California, Riverside) gibt zudem Einblicke in die noch junge wissenschaftliche Disziplin. Unter dem Motto „Persönliche Lebensfreude steigern – gewusst wie!“ kann dann am 24. Mai jeder Interessierte die frischesten Erkenntnisse live erleben: Erfolgsautor und Mediziner Dr. Eckart von Hirschhausen sowie TV-Moderatorin und Schauspielerin Palina Rojinski führen durch Talks und Aktionen, die viel Inspiration für das eigene Leben bringen sollen. So wird Autor und Journalist Thilo Mischke kuriose Experimente mit Antworten auf die Frage „Was macht uns happy?“ präsentieren. Weitere Highlights: Die Auftritte von Elektropop-Duo Glasperlenspiel und Comedian Ralf Schmitt.

Info: www.coca-cola.com

Motiv des Happiness Kongresses (Foto: Coca Cola)