Start Work InBev lädt in die Corona Natural Ice Bar auf der Zugspitze

InBev lädt in die Corona Natural Ice Bar auf der Zugspitze

704

Mit der Corona Natural Ice Bar lädt Anheuser-Busch InBev Besucher und Gäste zwei volle Tage lang auf die Zugspitze ein. Am 24. und 25. Februar 2023 ist Deutschlands höchster Berg Schauplatz eines Events um die höchst-gelegene Eisbar des Landes. Geplant und aufgebaut wird die temporäre Marketing-Location auf 2.600 Metern Höhe von Corona Extra, der globalen Lifestyle-Premiummarke von Anheuser-Busch InBev.

Zu diesem öffentlichen Event lädt das Unternehmen alle Gäste ein, die ohnehin eine Tour auf die Zugspitze geplant haben sowie Neugierige, die sich von der Corona Natural Ice Bar und ihrer außergewöhnlichen Location angezogen fühlen. Die Corona Natural Ice Bar ist zu 100 Prozent aus dem Schnee erbaut, der oben auf der Zugspitze liegt. Die Bar, inklusive Sitzgelegenheiten, komplett aus natürlichen Materialien soll so ideal zur Ausrichtung von Corona passen, das ebenfalls zu 100 Prozent aus natürlichen Zutaten besteht. Serviert wird hoch oben auf der Zugspitze neben Corona Extra mit Corona Cero auch die alkoholfreie Version des internationalen Premiumlagerbiers. Eine Lounge nur aus Schnee sowie ein DJ für den passenden Sound runden den Event ab.

Anzeige:
state-of-the-art Bauwerke im Bereich mobiler Event- und Sonderbauten sowie kinetische Elemente für Live, Corporate und Sport Veranstaltungen vom Spezialisten

Die Corona Natural Ice Bar knüpft an die Corona Natur Sand Bar an, mit dem die Lifestyle-Marke an der Küste Cornwalls in Aktion war. Konstruiert wurde die Strandbar aus dem, was die Natur zu bieten hat – aus Sand, Lehm, Holz und Bambus, um die Natur nicht zu belasten. Nun startet Corona mit der Natural Ice Bar, deren Konstruktion und Aufbau insgesamt drei Tage gedauert haben, eine weitere Kampagne in Deutschland.