Start Work Pop-up Showroom „Mazda Experience“ auf der Interboot

Pop-up Showroom „Mazda Experience“ auf der Interboot

534

Comeback nach Corona-Pause: Erstmals seit zwei Jahren ist die Mazda Experience wieder unterwegs. Station macht der Pop-up Showroom auf der Interboot, die vom 17. bis 25. September in Friedrichshafen am Bodensee stattfindet. Auf der Wassersportmesse rückt die japanische Automobilmarke vor allem den neuen Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV in den Mittelpunkt. Die Mazda Experience ist eine modulare Pop-up-Installation, mit der sich die Marke bei Events und Locations in Szene setzen kann. Das Standkonzept besteht aus einem Hauptmodul mit Kaffeebar und weiteren Einheiten, die den Fokus auf verschiedene Themen legen.

Mazda Experience auf der Interboot (Fotos: Mazda Motors (Deutschland) GmbH)Das neue Spitzenmodell von Mazda eignet sich mit 2.500 Kilogramm Anhängelast auch für das Ziehen von Bootsanhängern. Davon können sich die Messebesucher nicht nur theoretisch ein Bild machen, sondern auch ganz praktisch überzeugen: Neben mehreren Mazda CX-60, die auf dem Messegelände sowie im Rahmen des Hafenfests ausgestellt werden, stehen auch zwei Fahrzeuge für ein Trailer-Training bereit. Nach der Akkreditierung am Mazda Experience Stand können sich Interessierte unter fachkundiger Anleitung im Gespannfahren und Manövrieren mit dem Mazda Crossover üben.

Anzeige:
state-of-the-art Bauwerke im Bereich mobiler Event- und Sonderbauten sowie kinetische Elemente für Live, Corporate und Sport Veranstaltungen vom Spezialisten

Mazda Experience auf der Interboot (Fotos: Mazda Motors (Deutschland) GmbH)Insgesamt ist die Mazda Experience auf der Interboot mit drei mobilen Standmodulen vertreten. Im Blickpunkt stehen dabei auch die Multi-Solution-Antriebsstrategie, das 50-jährige Jubiläum von Mazda in Deutschland. Im Gepäck hat Mazda dafür neben dem neuen Mazda CX-60 den vollelektrischen Mazda MX-30 sowie den Mazda MX-5: Der Roadster wird vor Ort sowohl in der aktuellen Auflage als auch in der ersten Generation ausgestellt und spannt damit den Bogen von 1989 bis heute. Unterstützt wird der Mazda Auftritt auf der Interboot durch das Mazda Autohaus Richard Dämpfle aus dem benachbarten Meckenbeuren.