Start Work Opel setzt Engagement im Fußball-Sponsoring langfristig fort

Opel setzt Engagement im Fußball-Sponsoring langfristig fort

Im August 2012 hat feierte die Adam Opel AG nach zehn Jahren Abstinenz ihr Comeback auf der nationalen Fußballbühne gegeben und ist seitdem offizieller Automobil- und Premiumpartner von fünf deutschen Fußballklubs. Neben Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen komplettieren die Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und der SC Freiburg sowie Zweitligist Fortuna Düsseldorf das Opel-Quintett.

Für Sponsoring-Experten und -Fachmedien sowie die fußballinteressierte Öffentlichkeit zählt Opel nur ein Jahr nach dem Sponsoring-Comeback bereits wieder zu den relevantesten Sponsoren im deutschen Sport, verbunden mit einer positiven Wahrnehmung als glaubwürdiger und engagierter Partner des Fußballs. Einen sehr großen Beitrag zu dieser Erfolgsgeschichte leistete dabei die Partnerschaft mit Jürgen Klopp, dem Trainer von Borussia Dortmund. Jürgen Klopp agierte als Opel-Markenbotschafter bereits in vier TV-Kampagnen und im Rahmen zahlreicher gemeinsamer Projekte.

„Das Fußball-Engagement wirkt sich sehr positiv auf unsere Markenprofilierung aus. Die hohen Sympathiewerte unserer Partner sind dabei sehr förderlich. Gerade beim SC Freiburg wird deutlich, dass Sympathien nicht nur vom aktuellen sportlichen Erfolg abhängen, sondern seriöse, professionelle und bodenständige Arbeit über Jahre nachhaltig Früchte bei der Anhängerschaft trägt“, erklärt Opel-Vertriebsvorstand Peter Küspert.

Jürgen Keller, Opel-Vertriebschef für den deutschen Markt, ergänzt: „Wir haben uns vor 18 Monaten bewusst nicht nur für einen Klub entschieden, sondern auf ein Portfolio gesetzt. So sind wir nahezu Woche für Woche präsent und können darüber hinaus unserer Händlerschaft bundesweit Möglichkeiten bieten, das Fußball-Engagement auch mit regionalem Bezug zu nutzen. Wir sind stolz und freuen uns, mit Bayer 04 Leverkusen einen Partner zu haben, mit dem wir auch auf der Europäischen Bühne präsent sind.“

Das Fußball-Engagement war von Beginn an strategisch und langfristig angelegt und entsprechend hat Opel die Partnerschaften mit Bayer 04 Leverkusen und dem SC Freiburg vorzeitig verlängert.

Opel wird demnach aller Voraussicht nach auch im Sommer 2014 wieder mit vier Erstligisten in die neue Spielzeit starten. Opel geht fest davon aus, dass der SC Freiburg den Klassenerhalt frühzeitig sichern kann, würde den Breisgauern aber auch im Falle eines Abstiegs aus der Eliteklasse als Partner erhalten bleiben. Die Verträge mit Borussia Dortmund und Mainz 05 waren bereits langfristiger geschlossen. Die Zusammenarbeit mit Fortuna Düsseldorf wird Opel über das Ende der Saison 2013/14 hinaus nicht verlängern.

Auch international setzen Opel/Vauxhall voll auf Spitzenfußball. Neben den deutschen Klubs sind aktuell insgesamt weitere acht europäische Teams offizielle Partner der beiden Automobilmarken. Die Opel-Schwestermarke Vauxhall ist bereits seit Jahren Sponsor der vier britischen Nationalteams von England, Schottland, Wales und Nordirland und seit wenigen Wochen auch offizieller Autopartner des FC Liverpool. Mit 18 Meistertiteln sind die „Reds“ einer der erfolgreichsten Klubs Englands. In der Türkei ist Galatasaray Istanbul das Opel-Team. Und in Rumänien laufen die Fußballer des FC Petrolul Ploiești – der amtierende Pokalsieger – mit dem Blitz auf der Brust aufs Spielfeld – ebenso wie die Spieler von Feyenoord Rotterdam in den Niederlanden.

Info: www.opel.de

Markenbotschafter Jürgen Klopp mit Opel-Chef Dr. Thomas Neumann (v.l., Foto: GM Company)