Start Work Deutscher Expo-Pavillon in Dubai wird in einem Jahr eröffnet

Deutscher Expo-Pavillon in Dubai wird in einem Jahr eröffnet

Wenn in einem Jahr das Expo-Gelände in Dubai erstmals seine Tore öffnet, erwarten die Veranstalter 25 Millionen Besucher, davon 70 Prozent aus dem Ausland. Bis dahin soll sich auch die derzeit geschäftige Baustelle auf dem Gelände des Campus Germany zu einer Ausstellung mit hohem Lern- und Erlebnischarakter gewandelt haben. Während der sechsmonatigen Laufzeit von Oktober bis zum April wird der Deutsche Pavillon zu einem Ort der Vernetzung. Dafür sorgt das Team aus rund 180 Mitarbeitern, dessen Personalauswahl in Kürze beginnt.

Mit dem ersten symbolischen Spatenstich im vergangenen April hatte das Expo-Team den Baustart des Campus Germany eingeläutet: „Der bisherige Projektverlauf ist reibungslos. Die Bauarbeiten laufen hervorragend und wir sind genau im Zeitplan“, berichtet Generalkommissar Dietmar Schmitz, der seit vielen Jahren die deutschen Präsentationen auf Weltausstellungen eng begleitet. Auch die inhaltliche Ausgestaltung des Deutschen Pavillons nimmt immer konkretere Formen an: „Die Ausarbeitung der Ausstellung ist vielversprechend. Der Campus Germany wird allen Besuchern Spannung und unvergessliche Momente bieten. Die Exponate sind einzigartig und die Interaktivität sorgt für Überraschungen und Entertainment.“ Die Frankfurter Agentur Voss+Fischer arbeitet derzeit intensiv am Kulturprogramm und der Künstlerauswahl: Im „Culture Lab“ wird es verschiedene Sessions zu Tanz, Visual Arts, Games, Wissenschaft, Sport und Musik geben.

Für März 2020 plant das Team des Deutschen Pavillons das Richtfest auf dem 4.600 m² großen Gelände. Bis dahin soll der Rohbau des Campus Germany fertiggestellt sein. Auf dem gesamten Expo-Gelände werden während der Laufzeit mehr als 30.000 Freiwillige am Ort beschäftigt sein, 300.000 Menschen pro Tag können das Expo-Gelände besuchen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie verantwortet die Koelnmesse GmbH Organisation und Betrieb des Deutschen Pavillons auf der Expo 2020 in Dubai. Konzept, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons liegen bei der „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon EXPO 2020 Dubai“ aus den beiden Unternehmen facts and fiction GmbH (Köln) und Nüssli Adunic AG (Hüttwilen, Schweiz). Dabei zeichnet facts and fiction für das inhaltliche Konzept sowie die Ausstellungs- und Mediengestaltung verantwortlich, Nüssli Adunic für die bauliche Ausführung. Die Architektur und das räumliche Konzept stammen von Lava – Laboratory for Visionary Architecture (Berlin). Das Kulturprogramm „Culture Lab“ verantwortet die Frankfurter Agentur Voss+Fischer zusammen mit dem Kultur- und Medienmanager Mike P. Heisel als Arbeitsgemeinschaft.

Info: www.expo2020germany.de

Deutscher Pavillon Campus Germany bei Nacht (Foto: facts and fiction/Nüssli Adunic/Lava)