Start Work Blackspace macht Rehau mit einer virtuellen Stadt erlebbar

Blackspace macht Rehau mit einer virtuellen Stadt erlebbar

Rehau ist ein Anbieter für Polymer-Lösungen in den Bereichen Bau, Automotive und Industrie. Blackspace hat für das Unternehmen nun die „Rehau City“ entwickelt, welche die Marke mit Hilfe einer AR-Experience zugänglich machen soll.

Um die Dimension des Unternehmens mit seinen über 40.000 Produkten und Lösungen abzubilden, entwickelte Blackspace eine Modell-Stadt mit voll funktionsfähiger Infrastruktur, umgesetzt für den echten und für den virtuellen Raum– als dreidimensionales Kunststoff-Stadtmodell mit virtuellem Zwilling. Durch die Augmented Reality Experience können Branchenexperten und Laien sich mit dem Tablet auf Erkundungstour begeben und der Marke dort begegnen, wo sie normalerweise nicht erreichbar ist: hinter den Kulissen, verbaut in Gebäuden und Maschinen.

 

Da das Unternehmen weltweit 170 Standorte besitzt, war die Skalierbarkeit eine Herausforderung. Rehau City gibt es deshalb in drei verschiedenen Varianten, vom drei mal sieben Meter großen 3D Modell bis zur zweidimensionalen Stadtkarte. Der virtuelle Layer bleibt dabei unverändert: Besucher können mit Hilfe der App durch die Rehau City spazieren, Gebäude betreten und mehr über das Unternehmen und seine Produkte erfahren. Zu jeder Lebenswelt, von Mobility über Work & Living bis Wasser und Energie, hat Blackspace zudem Filme entwickelt, der in die jeweilige Themenwelt einführen und die Rehau Story vertiefen.

Als Pilotprojekt wird Rehau City zunächst im Markenraum im Headquarter in Erlangen realisiert. Ab Juli werden Besucher dort zum ersten Mal in die neue Augmented Reality Experience eintauchen können. Der weltweite Roll-Out erfolgt ab 2020.

 

Info: www.black.space

 

Blackspace macht Rehau mit einer virtuellen Stadt erlebbar (Fotos: Blackspace)